Projektland: Weißrussland

Versorgungshilfe für Brest

Zeitraum:  Jul. 2004 - Dez. 2004

Form der Hilfe: Versorgungshilfe

Im Rahmen der humedica-Versorgungshilfe und unserer Hilfslieferungen, möchten wir mittel- bis langfristige Versorgung für Bedürftige in Empfängerländern zur Verfügung stellen, die in den Medien oft nur wenig Beachtung finden.

In Weißrussland haben wir daher mithilfe unseres Projektpartners Hoffnung und Hilfe Einrichtungen mit umfangreichen Hilfsgütern unterstützt. In der im Westen Weißrusslands gelegenen Stadt Brest, an der polnischen Grenze, galt dieses Engagement dem Stadtkrankenhaus und sozialen Einrichtungen.

Ziel dieser Hilfe war es, Menschen zu erreichen, für die Armut und Unterversorgung zur täglichen Herausforderung geworden sind. Um den Alltag und die Versorgung Bedürftiger zu verbessern oder überhaupt erst möglich zu machen, erhielten die begünstigten Einrichtungen die Hilfsgüter über unseren Partner in Brest.

Zu den Gütern, die den Einrichtungen für die Versorgung Bedürftiger zugute kamen, zählen beispielsweise Rollstühle, Krankenhausbetten, Verbandsstoffe, Arbeitskleidung, medizinische Bedarfsgüter und Geräte, Bürobedarf, Schultische, Decken, Baustoffe und Wandfarbe.

Berichte über unsere Arbeit in diesem Projekt

Es gibt aktuell keine Berichte.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×