Projektland: Kenia

Ärzteteam hilft in Nakuru

Zeitraum:  Feb. 2008 - Feb. 2008

Form der Hilfe: Ärzteteameinsatz

Anfang des Jahres 2008 kam es in Kenia zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit blutigen Straßenschlachten, ausgelöst durch eine Präsidentschaftswahl, die von internationalen Beobachtern als Betrug deklariert wurde.

Ein humedica-Ärzteteam machte sich auf den Weg in die Stadt Nakuru, nördlich der Hauptstadt Nairobi, um den Menschen in der Provinz Rift Valley Hilfe zu bringen.

Tausende waren dort aus ihren Dörfern vor der Gewalt geflohen, die völlig außer Kontrolle geraten war. Tausende waren auf Hilfe angewiesen.

Die Helfer von humedica stellten medizinische Betreuung für die zahlreichen teils schwerverletzten, kranken und von der Flucht geschwächten Menschen bereit.

Für viele der traumatisierten Flüchtlinge war es schon die Anwesenheit des Ärzteteams alleine, die ihnen Hoffnung gab in ihrer verzweifelten Lage.

Berichte über unsere Arbeit in diesem Projekt

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×