Projektland: Italien

Erdbebenhilfe für Emilia-Romagna

Zeitraum:  Mai. 2012 - Dez. 2015

Form der Hilfe: Wiederaufbau

Gleich mehrere Erdbeben erschütterten im Mai 2012 den Nordosten Italiens.

Am 20. Mai zerstörte ein erstes Erdbeben der Stärke 5,9 auf der Richterskala zahlreiche Wohnhäuser und öffentliche Einrichtungen. Verletzte wurden aus den Trümmern gerettet und medizinisch versorgt, zahlreiche obdachlos gewordene Familien wurden in Notunterkünften untergebracht.

Neun Tage später wütete in der Region Emilia-Romagna erneut ein starkes Erdbeben der Stärke 5,8. Die schrecklichen Folgen der abermaligen Erschütterungen waren mehrere Tote, hunderte Verletzte und ersten Schätzungen zufolge 14.000 Menschen, die obdachlos geworden waren. Auch zahlreiche Kirchen, Kindergärten, Schulen und Gemeindezentren konnten dem Erdbeben und zahlreichen Nachbeben nicht standhalten.

Gemeinsam mit dem Schauspieler Michele Oliveri engagierte sich humedica für den Wiederaufbau in der zerstörten Region. Persönlich von den schweren Beben betroffen, war es Herrn Oliveri ein besonderes Herzensanliegen, den Menschen in seiner Heimat bei dem Wiederaufbau zu helfen und ihnen Hoffnung zurückzugeben.

Berichte über unsere Arbeit in diesem Projekt

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×