Projektland: Chile

Erdbebenhilfe für Chile

Zeitraum:  Feb. 2010 - Jul. 2010

Form der Hilfe: Medizinische Not- und Katastrophenhilfe, Hilfsgüterlieferung

Nur wenige Wochen nach dem verheerenden Erdbeben in Haiti im Jahr 2010, schickte humedica ein Ersteinsatzteam auch nach Chile. Ein heftiges Erdbeben der Stärke 8,8 hatte die Region um die Stadt Concepción erschüttert und schwere Zerstörungen hinterlassen.

Die Erdstöße forderten hunderte Menschenleben, tausende verloren all ihren Besitz.

Im Katastrophengebiet angekommen, versorgten die medizinischen Helfer von humedica Kranke und Verletzte in Zusammenarbeit mit einer Klinik in der Kleinstadt Lota, etwa 30 Kilometer außerhalb von Concepción.

Das Krankenhaus selbst war allerdings so stark beschädigt, dass die Patienten in eine Schule in der Nähe gebracht werden mussten, wo unsere Ärzte sie auf dem Schulgelände behandeln konnten.

Im Anschluss an die erste Phase unserer Hilfe für die Erdbebenopfer, unterstützten wir die Projekte unserer Partnerorganisation Kindernothilfe e.V. zur Betreuung chilenischer Kinder.

Im Rahmen dessen wurden Kinder medizinisch und auf psychische Störungen untersucht, die sie durch das Erlebnis der Katastrophe erlitten hatten.

Darüber hinaus unterstützten wir mittelfristig ein Krankenhaus in Concepción mit dringend benötigten Verbandsmaterialien und medizinischen Gütern, wie klinischen Instrumenten und OP-Bedarf.

Berichte über unsere Arbeit in diesem Projekt

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×