Projektland: Brasilien

Hilfe für Flutopfer in Brasilien

Zeitraum:  Dez. 2004 - Dez. 2004

Form der Hilfe: Hilfsgüterverteilung

Die heftigsten Regenfälle des vergangenen Jahrzehnts führten in 16 der 27 brasilianischen Bundesstaaten zu schweren Überschwemmungen mit hunderten Todesopfern. Über 180.000 Menschen mussten ihre von den Wassermassen zerstörten Häuser verlassen.

Eine zusätzliche Gefahr für die Flutopfer ging durch den möglichen Ausbruch von Seuchen und Krankheiten aufgrund von verschmutztem Trinkwasser und Krankheitskeimen aus.

Vor dem Hintergrund dieser dramatischen Lage in dem südamerikanischen Land, entschloss sich humedica, den Flutopfern in betroffenen Gebieten zu helfen.

Kinder, deren Familien in der Region Campo do Coelho lebten, und deren Häuser durch die Fluten zerstört worden waren, konnten in der nahegelegenen Kindertagesstätte unserer Tochterorganisation humedica Brasilien untergebracht werden.

Weiterhin konnten wir über die Mitarbeiter unserer Zweigstelle in Brasilien Hilfe zu den Menschen im Katastrophengebiet bringen. Verteilungen von dringend benötigten Lebensmitteln, Kleidung und Medikamenten, sowie von Baumaterialien, trugen dazu bei, die Betroffenen dabei zu unterstützen, die Zeit unmittelbar nach der Katastrophe zu überwinden.

Berichte über unsere Arbeit in diesem Projekt

Es gibt aktuell keine Berichte.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×