Projektland: Bangladesch

Zyklonhilfe "Sidr"

Zeitraum:  Nov. 2007 - Apr. 2008

Form der Hilfe: Hilfsgüterverteilung, Medizinische Not- und Katastrophenhilfe

Innerhalb kürzester Zeit reagierte humedica auf den Hilferuf der Regierung in Bangladesch. Als erstes Team einer Hilfsorganisation erreichte humedica die vom Zyklon "Sidr" verwüstete Region Barguna, um in insgesamt zehn Ortschaften Kranke und Verletzte zu versorgen. Drei Ärzteteams behandelten bis Weihnachten Brüche, eitrige Wunden, Abszesse, Haut- und Atemwegserkrankungen, sowie Fieber, Magen-, Darm- und Durchfallerkrankungen bei etwa 160 Patienten am Tag.

Zahlreiche Hunger leidende Menschen wurden in den Monaten des Engagements von humedica in Bangladesch mit überlebenswichtigen Nahrungsmitteln und Medikamenten versorgt. Für eine große Zahl derjenigen, die durch die Katastrophe all ihren Besitz verloren hatten, bedeuteten die Verteilungen von Hilfsgütern wie Decken, Kochutensilien und Baumaterialien, Hilfe und Erleichterung, sowie Zuversicht in ihrer verzweifelten Lage.

Über finanzielle Förderung erreichte unsere Unterstützung die Opfer des Zyklons durch die Arbeit unserer Partnerorganisation Koinonia in den Bereichen Wiederaufbau, sanitäre Hilfe und sozialer Angebote.

Im Rahmen der humedica-Einzelfallhilfe nahmen wir uns des tragischen Schicksals eines vier Monate alten, stark unterernährten Säuglings an. Der kleine Ridoy, der an einer schweren Lungenentzündung erkrankt war, überlebte dank der schnellen Hilfe, die ihm durch humedica zuteil werden konnte.

Berichte über unsere Arbeit in diesem Projekt

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×