Projektland: Bangladesch

Einsturz Textilfabrik

Zeitraum:  May. 2013 - Dec. 2015

Form der Hilfe: Hilfsgüterverteilung

Es war ein verheerendes Unglück, das rund 1.100 Menschen innerhalb kürzester Zeit das Leben kostete: Der Einsturz einer Textilfabrik Ende April 2013 in Dhaka, Bangladesch, war eine unbeschreibliche Tragödie mit vielen Dimensionen, vor allem aber verbunden mit erheblichem menschlichen Leid.

Da die Zahl der Opfer sehr hoch und die Anzahl der betroffenen Familien, die ein Familienmitglied und einen Verdienst verloren haben, sehr groß war, entschied humedica einigen der Betroffenen in den Monaten nach der Katastrophe zur Seite zu stehen.

Gemeinsam mit der Partnerorganisation Koinonia, die sich im Rahmen einer Projektarbeit seit vielen Jahren in Bangladesch engagiert, konnte humedica bereits kurz nach dem Unglück mit umfangreichen Rehabilitationsmaßnahmen beginnen.

Die größtenteils traumatisierten Frauen erhielten einen Nähkurs, um im Anschluss selbstständig arbeiten zu können. Außerdem erhielten die unterstützen Familien Kurse zur Traumabewältigung, eine medizinische Versorgung, sowie monatliche Zuwendungen zur Beschaffung von lebensnotwendigen Nahrungsmitteln und Hygieneartikeln.

Berichte über unsere Arbeit in diesem Projekt

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×