Projektland: Albanien

Fluthilfe Albanien 2010

Zeitraum:  Dez. 2010 - Jan. 2011

Form der Hilfe: Hilfsgüterverteilung

Massive Regenfälle führten in Albanien Ende 2010 in vielen Gebieten zu starken Überschwemmungen. Vor allem im Nordwesten des Landes, wo das Wasser bis zu drei Meter hoch in den Straßen der Städte und Dörfer stand, waren ganze Ortschaften von der Außenwelt abgeschnitten. Viele Einwohner verloren ihre Häuser und all ihr Hab und Gut. Mehr als 10.000 Menschen wurden bei den eisigen Temperaturen der Wintermonate aus den überschwemmten Gebieten evakuiert.

Auf ein Hilfeersuchen der Partnerorganisation Christ for the Nations Albanien hin, begann humedica mit der Verteilung von Hilfsgütern, um den Flutopfern in ihrer schweren Lage beizustehen.

Grundnahrungsmittel und sogenannte Non-Food-Items, wie Decken, warme Kleidung, Heizungen, Kochgelegenheiten und verschiedene Möbel, konnten die Not der betroffenen Menschen einstweilig lindern und sorgten für etwas Wärme in der verzweifelten Situation.

Berichte über unsere Arbeit in diesem Projekt

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×