Da, wo es am Nötigsten ist

Ihr Beitrag für diesen Förderschwerpunkt unterstützt die Projekte, die dringend Geldmittel benötigen. Durch die regelmäßige Unterstützung befähigen Sie uns, flexibel auf die Not zu reagieren und Menschen in sogenannten ‚stillen‘ Katastrophen zu fördern. Das sind Notlagen, die relativ wenig mediale Aufmerksamkeit erhalten, wie beispielsweise in Somaliland und Pakistan.

So helfen wir in Pakistan

Mangelnde Trinkwasserversorgung und prekäre Hygienezustände stellen in weiten Teilen Pakistans ein enormes Gesundheits-risiko dar. Schätzungsweise 60 Prozent der kindlichen Todesfälle gehen auf verunreinigtes Trinkwasser zurück. In der Provinz Sindh nutzen etwa 24 Prozent der Bevölkerung Wasser aus Flüssen, Kanälen und anderen ungeschützten Quellen. Besonders betroffen ist der Subdistrikt Khipro.

Gemeinsam mit der lokalen Partnerorga-nisation Pak Mission Society und dank der Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwick-lung versorgt humedica 125 Dorfgemein-schaften in Khipro mit sauberem Trinkwasser und sanitären Anlagen. Zusätzlich erhalten die Dorfbewohner Schulungen in der Wartung der Anlagen sowie zu Hygiene.

Als humedica-Förderer tragen Sie dazu bei, 19.250 Menschen in der Region Khipro nachhaltig mit sauberem Trinkwasser, Hygieneschulungen und sanitären Einrichtungen zu versorgen. So wie die Familie von Alam aus dem Dorf Marhoma.

Mit 39 Euro monatlich machen Sie in einem Jahr den Bau eines Brunnens möglich.
Gemeinsam können wir den Dorfgemeinschaften Perspektiven eröffnen!

Jetzt humedica-Förderer werden!
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×