humedica Schlagzeilen_September 2009

+++humedica-Teams im Einsatz+++Kinderspielzeug für Sri Lanka gesucht+++Wohin mit der guten alten DM?+++

humedica-Teams im Einsatz

Für sechs Monate flog die Hebamme Mareen Posselt (Dresden) am 6. September ins Duncan-Hospital nach Indien. Kurz davor kehrte Dr. Matthias Heß (Karlsruhe) von seinem dreiwöchigen Einsatz aus dem Niger zurück. Sabine Löffler (Wilkau-Haßlau) und Dr. Anton Freilinger (Au-Hallertau) absolvierten bis Mitte September einen Hilfseinsatz im Kosovo.

In wenigen Tagen startet ein gemeinsamer Einsatz mit der Organisation Prison Fellowship International (PFI) in verschiedenen Gefängnissen des afrikanischen Staates Malawi. Dr. Petra Keffel (Reddeber), Dr. Johanna Kowollik (Ettlingen), Dr. Krystian Jaschik (Hinterschmiding), Dr. Alexander Kugler (Eppingen), die Krankenschwestern Elisabeth Stede (Karlsbad) und Hiltrud Ritter (Radevormwald) sowie die Rettungsassistentin Toni Rhoads (USA) werden Menschen in Not behandeln.

Wir danken allen ehrenamtlichen Mitarbeitenden für ihren Einsatz.
Leisten auch Sie konkrete Hilfe durch eine gezielte Spende auf unser Konto unter folgendem Link.

Spielzeug für Sri Lanka gesucht

Für die vielfältige Projektarbeit in Sri Lanka sucht humedica gebrauchtes Kinderspielzeug der Marken Lego und Duplo sowie auch solches aus Holz. Vielleicht haben Sie noch Überbleibsel von Ihren Kindern oder aus Ihren eigenen Jugendtagen, die Sie gerne verschenken möchten.

Bitte senden Sie Ihr entbehrliches Spielzeug für Sri Lanka per Post oder bringen Sie es persönlich zu unserer Hauptzentrale. Wenn Sie unser Anliegen »Spielzeug für Sri Lanka« finanziell unterstützen möchten, senden Sie uns bitte Ihre Spende unter diesem Verwendungszweck (Projektnr. 301).

humedica unterhält in Sri Lanka verschiedene Projekte, die Kinder im Fokus der Hilfe haben, darunter eine Internationale Schule, Kindergärten und ein Familien-Patenschaftsprogramm.

Wohin mit der guten alten DM?

Noch einmal möchten wir Sie herzlich einladen, sich an unserer großen DM-Aktion zu beteiligen. Bis Mitte September 2009 sind insgesamt 1.800 DM eingegangen. Vielen Dank dafür!

Vielleicht haben auch Sie noch Reste unserer alten (immer noch wertvollen) Währung in Ihrem Besitz und möchten diese Scheine und Münzen einem guten Zweck zukommen lassen.

Bitte sprechen sie auch mit Freunden, Verwandten und Bekannten. Der höchste eingesendete DM-Betrag (bis 31.12. 2009) erhält eine tolle Überraschung. Der Erlös der Aktion kommt unserem Familien-Patenschaftsprogramm in Sri Lanka zu Gute. Bitte nutzen Sie dafür das unten zum Download bereitstehende Infoblatt.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×