Dringender Bedarf an Medikamenten und medizinischem Equipment

Das Häju-Volkskrankenhaus Nr. 1 verfügt noch nicht über die nötige Grundausstattung, um seine Patienten umfassend medizinisch zu versorgen. Dringend vonnöten sind ein Röntgen-, Ultraschall- und EKG-Gerät, aber auch Operationsbestecke und -bekleidung sowie Scheren, Utensilien für dentale Behandlungen und verschiedene Medikamente.

„Im Prinzip wird alles benötigt, was man sich nur vorstellen kann“, erklärt Patrick Khamadi. „Wir sind sowohl für finanzielle Unterstützung dankbar, als auch für Sachspenden aus Krankenhäusern oder Praxisauflösungen.“

Gerne erteilt Ihnen unsere Mitarbeiterin, Andrea Trautmann, unter Tel. 08341-966148-35 bzw. a.trautmann@humedica.org weitere Auskünfte über den genauen Bedarf an Hilfsgütern. Bitte melden Sie sich bei uns!

Bitte helfen Sie uns, die Ausstattung des Häju-Krankenhauses zu optimieren, damit die Patienten die notwendige Behandlung erhalten können. Vielen Dank! Foto: humedica

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×