humedica-Schlagzeilen

humedicaner werden

Vielfältige Unterstützung möglich

Es gibt unterschiedliche Formen der Unterstützung unserer Arbeit: Laufen gehört auch dazu. Wie das (ziemlich unkompliziert) funktioniert und welch großartige Ergebnisse möglich sind, erzählen wir Ihnen hier auf unserer Homepage. Run4humedica heißt der Benefizlauf zugunsten unserer Not- und Katastrophenhilfe, oder auch ein konkretes Projekt, das die Läufer selbstverständlich frei wählen können.

Laufen, Kuscheltiere verschenken, suchen, finden, weitersagen oder doch Einsatzmitglied? Es gibt viele Möglichkeiten, heute zum humedicaner zu werden. Nutzen Sie eine! Danke!

humedica sucht Verstärkung

Unternehmenskommunikation

Wir suchen Verstärkung für unser Sachgebiet Kommunikation, konkret einen Referenten (m/w) für Unternehmenskommunikation. Schwerpunkt der Aufgabe ist der weitere strategische Ausbau unserer Unternehmensbeziehungen.

Menschen mit fundierter Ausbildung in den Bereichen Kommunikation, PR, Marketing oder Fundraising, die Interesse an der Mitarbeit in einer relevanten Nichtregierungsorganisation haben, können sich mit den üblichen Unterlagen elektronisch bei Herrn Bernd Herger (b.herger@humedica.org) bewerben.

Wir bieten einen spannenden, modernen Arbeitsplatz im schönen Allgäu mit Nähe zu München, Kempten und Augsburg, ein sehr gut ausgebildetes, junges, harmonisches Team und eine spannende Tätigkeit mit leistungsgerechter Bezahlung. Wir freuen uns auf Bewerbungen, die Taten sprechen lassen und uns neugierig machen.

Spenden statt Trinkspiel

Schüler engagieren sich

Bemerkenswertes Engagement in unserer Heimat Kaufbeuren: In weniger als drei Tagen organisierten fünf engagierte Abiturienten das sogenannte Social helping game – eine Gegenaktion zu einem zeitweise sehr populären Trinkspiel auf dem sozialen Netzwerk Facebook.

Anstatt als von Freunden Nominierter einen halben Liter Bier in kürzester Zeit vor einer Kamera zu trinken, dies zu dokumentieren und erneut online zu stellen, benannten die Erfinder des Social helping games Menschen aus ihrem Netzwerk für eine Spende und filmten den Geldeinwurf in die Sammelbüchse.

Nach einer kurzen, aber intensiven Bewerbung kamen viele Unterstützer der Initiative in ein Kaufbeurer Einkaufszentrum, um auch an einem speziellen Aktionsstand eine Spende zu leisten. Am Ende des Tages konnten die Schüler eine Spende in Höhe von 1.135 Euro an humedica übergeben. Wir sagen vielen Dank und: Chapeau!

Auch Kabarettist Wolfgang Krebs besuchte als "Horst Seehofer" den Aktionsstand des Social helping games.
Foto: humedica/Martina Zelt

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×