"Dankbar, dass humedica helfen kann"

Knapp drei Wochen nach der verheerenden Explosionsserie in der kongolesischen Hauptstadt Brazzaville, macht sich ein zweites ehrenamtliches Ärzte-Team auf den Weg in das Krisengebiet. Auch eine erste Verteilung von Hilfsgütern wurde bereits durchgeführt. humedica-Geschäftfsführer Wolfgang Groß ist für die Ermöglichung dieser Hilfe dankbar.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×