Von Corona getroffen: Tagelöhner gegen Krisen absichern

Als vor einem Jahr in Indien ein nationaler Lockdown verhängt wurde, verloren Millionen von Menschen von einem Tag auf den anderen ihre Arbeit, ihr Einkommen und sogar ihr Obdach. Wanderarbeiter und Wanderarbeiterinnen, Tagelöhner und Tagelöhnerinnen mussten teils bis zu 900 Kilometer zurück nach Hause laufen. Man spricht auch von der größten Massenwanderung in der Geschichte Indiens. Zu Hause angekommen, standen sie vor dem Nichts. humedica hilft Familien in zwei besonders betroffenen Regionen, eine Existenz zu gründen und sich gegen zukünftige Krisen zu wappnen.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×