Sehr geehrte Damen und Herren,

Der Herr ist auferstanden, ER ist wahrhaftig auferstanden!

Mit diesen Worten grüßen sich viele Christen am Ostersonntag, auch hier in Brasilien, wo ich derzeit an den Feierlichkeiten zum 25. Gründungsjubiläum von humedica Brasil teilnehme - gemeinsam mit der Dillinger Franziskanerin, Schwester Beatriz Semiano, die seit 1994 zum Vorstand unserer Schwesterorganisation zählt.

Für mich ist Ostern das wichtigste Fest des Jahres, denn ich werde im Verlauf der Feiertage nicht nur daran erinnert, was Jesus Christus am Kreuz von Golgatha für Sie und mich erlitten hat, sondern vor allem auch daran, dass der Sohn Gottes den Tod überwunden hat und auferstanden ist!

In unserer morgendlichen Andacht bei humedica singen wir immer wieder das Lied von Gerhard Schnitter: „Freuet euch, das Grab ist leer, Er ist auferstanden. Dem Tode ist die Macht genommen, Jesus ist der Herr, Jesus ist der Herr!“ Ja, diese Botschaft müssen alle erfahren: Jedem Menschen, der an Jesus Christus glaubt und seine Schuld bekennt, werden die Sünden vergeben und er erhält ewiges Leben. Falls Sie diesen Schritt in Ihrem Leben noch nicht getan haben, ist heute eine gute Gelegenheit! Für mich war dies vor 35 Jahren die wichtigste Entscheidung meines Lebens!

Während wir uns in Brasilien aufhielten, war ein humedica-Einsatzteam im südostafrikanischen Katastrophengebiet unterwegs, wo wir gemeinsam mit unserem Partner Emmanuel International Malawi Menschen zur Seite stehen, die von den Auswirkungen des Zyklons Idai betroffen sind.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Osterspende, damit wir den Betroffenen auch noch helfen können, wenn niemand mehr an sie denkt!


Dies ist - nach 40 Jahren - der letzte Osterbrief, den ich Ihnen schicken werde. Im nächsten Newsletter werden sich Ihnen meine beiden Nachfolger, Frau Heinke Rauscher und Herr Johannes Peter, vorstellen.

Mit herzlichen Grüßen und österlichen Segenswünschen bin ich
Ihr

Wolfgang Groß


40 Jahre humedica: Feiern Sie mit!

Erleben Sie „humedica backstage“ und lernen Sie uns persönlich kennen!

mehr...

Schenken Sie zum Fest der Auferstehung Hoffnung

Tausende Menschen auf der Flucht brauchen dringend weiter unsere Hilfe!

mehr...

humedica braucht dringend Ihre Unterstützung

Im Einsatz für Menschen in Not zu sein, bedeutet eine tägliche Konfrontation mit den Schattenseiten des Lebens aud dieser Erde: Armut, Krankheiten, Naturkatastrophen. Motiviert von unserem Glauben an die christliche Nächstenliebe geben wir unser Bestes. Wir wollen mit konkreter und nachhaltiger Hilfe Hoffnung schenken, wo Hoffnungslosigkeit regiert. Wir wollen Liebe leben, wo Hass und Unfrieden wüten.

Dabei vergeht kein Tag im Jahr, an dem wir Sie, liebe Freunde und Förderer nicht an unserer Seite brauchen würden. Bitte beten Sie für unsere Arbeit und bitte helfen Sie uns mit gezielten Spenden.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×