Sehr geehrte Damen und Herren,

„Heute ist für euch in der Stadt, in der schon David geboren wurde, der versprochene Retter zur Welt gekommen. Es ist Christus, der Herr.“
 
Mit diesen Worten aus der Weihnachtsgeschichte im Lukas-Evangelium, verkündete ein Engel den Hirten auf einem Feld bei Bethlehem die Geburt unseres Heilands und Erlösers, Jesus Christus, der in unsere Welt kam, um uns von unserer Schuld zu befreien und die Menschen durch diese rettende Botschaft mit Freude zu erfüllen.
 
In wenigen Tagen beginnt die Adventszeit, die ich wieder gemeinsam mit meiner Frau Selvi und unseren Kindern Rebecca, Priscilla und Benjamin ganz bewusst erleben möchte, als Vorbereitungszeit auf das Fest der Liebe Gottes, auf Weihnachten.
 
Ich wünsche auch Ihnen eine besinnliche Zeit, trotz der vielen Herausforderungen unseres hektischen und herausfordernden Lebens.
 
Danke für jede Form der Unterstützung, die wir aufgrund der zahllosen Katastrophen und Krisen mehr denn je benötigen, um denen zu helfen, die Not leiden, die hungern, frieren, krank oder verletzt sind und denen wir durch die Einsätze der humedica-Ärzteteams zur Seite stehen und Gottes Liebe für uns Menschen konkret werden lassen können.
 
Um auch im neuen Jahr wichtige Hilfe leisten zu können, bitte ich Sie heute ganz herzlich um Ihre Weihnachtsspende. Wählen Sie im Verwendungszweck bitte das Stichwort "Katastrophenhilfe", falls Sie konkret die Arbeit unserer ehrenamtlichen Einsatzkräfte unterstützen möchten oder überlassen Sie die Entscheidung uns, indem Sie keinen Zweck benennen.
 
Mit herzlichen Grüßen und Segenswünschen für die Adventszeit
bin ich - wie immer

Ihr

Wolfgang Groß


Wenn Hilfe Menschenleben verändert

Erfahren Sie, wo unsere Hilfe dank Ihrer Unterstützung in diesem Jahr sichtbare Spuren hinterlassen konnte.

mehr...

humedica-Schlagzeilen

Neues rund um „Geschenk mit Herz", Ihre Spendenbescheinigung und die #nichtvergesser-Ausstellung.

mehr...

humedica braucht dringend Ihre Unterstützung

Im Einsatz für Menschen in Not zu sein, bedeutet eine tägliche Konfrontation mit den Schattenseiten des Lebens aud dieser Erde: Armut, Krankheiten, Naturkatastrophen. Motiviert von unserem Glauben an die christliche Nächstenliebe geben wir unser Bestes. Wir wollen mit konkreter und nachhaltiger Hilfe Hoffnung schenken, wo Hoffnungslosigkeit regiert. Wir wollen Liebe leben, wo Hass und Unfrieden wüten.

Dabei vergeht kein Tag im Jahr, an dem wir Sie, liebe Freunde und Förderer nicht an unserer Seite brauchen würden. Bitte beten Sie für unsere Arbeit und bitte helfen Sie uns mit gezielten Spenden.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×