Sehr geehrte Damen und Herren,

zunächst möchte ich Ihnen sagen, wie dankbar ich bin, dass Sie seit langer Zeit an unserer Seite stehen. Möge Gott Sie für die Unterstützung unserer Arbeit in reichem Maße segnen!

Vor fast genau einem Jahr reiste ich in Begleitung eines humedica-Ärzteteams und mehrerer Tonnen Hilfsgüter auf einem von den Firmen Airbus und Philippine Airlines kostenfrei zur Verfügung gestellten Flugzeug in das Katastrophengebiet auf der Insel Leyte. In den 35 Jahren meiner Tätigkeit für unsere Organisation habe ich selten eine so massive Zerstörung gesehen, wie in der Stadt Tacloban.

Während die meisten anderen Hilfsorganisationen das Gebiet bereits verlassen haben, ist humedica mit Ihren Spenden immer noch dort tätig, um Menschen, die von dieser zerstörerischen Taifunkatastrophe betroffen waren, bei der Rückkehr in ein normales Leben behilflich zu sein und Wiederaufbau zu leisten.

Momentan beschäftigt uns natürlich in besonderem Maße die Bekämpfung der Ebola-Epidemie in Westafrika. Mein besonderer Dank gilt auch hier jedem, der sich durch eine Spende oder persönliche Mitarbeit an der Durchführung dieser lebensrettenden Hilfsmaßnahme beteiligt hat!

Damit wir diese wichtige Aufgabe zur Eindämmung der tödlichen Virusinfektion fortführen können, bitte ich weiterhin um Ihre Unterstützung. Danke!

Mit herzlichen Grüßen und Segenswünschen

Ihr

Wolfgang Groß


365 Tage danach

Die humedica-Hilfsmaßnahmen auf den Philippinen gehen auch ein Jahr nach der Katastrophe weiter.

mehr...

Video: Rückkehr aus dem Ebola-Gebiet

Raphael Marcus erklärt die humedica-Hilfsmaßnahmen im Kampf gegen Ebola.

mehr...

humedica braucht dringend Ihre Unterstützung

Im Einsatz für Menschen in Not zu sein, bedeutet eine tägliche Konfrontation mit den Schattenseiten des Lebens aud dieser Erde: Armut, Krankheiten, Naturkatastrophen. Motiviert von unserem Glauben an die christliche Nächstenliebe geben wir unser Bestes. Wir wollen mit konkreter und nachhaltiger Hilfe Hoffnung schenken, wo Hoffnungslosigkeit regiert. Wir wollen Liebe leben, wo Hass und Unfrieden wüten.

Dabei vergeht kein Tag im Jahr, an dem wir Sie, liebe Freunde und Förderer nicht an unserer Seite brauchen würden. Bitte beten Sie für unsere Arbeit und bitte helfen Sie uns mit gezielten Spenden.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×