Sehr geehrte Damen und Herren,

ja, das war wirklich eine unangenehme Überraschung, als ich bei meinem letzten Besuch im Landesbüro von humedica Sri Lanka plötzlich knietief im Wasser stand und schnellstens alle Geräte in Sicherheit gebracht werden mussten.

Während für uns kein großer Schaden entstand, waren die Überflutungen für viele Menschen im Norden der Insel existenzbedrohend und zahlreiche Familien verloren Haushaltsgegenstände und Nahrungsmittelvorräte.

Dank der Hilfe von treuen Freunde wie Ihnen, konnten wir auch in diesem Fall wieder zeitnah helfen. Danke dafür!

Im März werde ich mich wieder auf den Weg nach Indien und Sri Lanka machen, da wir einerseits unsere indische humedica-Zentrale einweihen wollen und andererseits die „Angel Schulen“ auf der Jaffna-Halbinsel im ehemaligen Bürgerkriegsgebiet, in denen mittlerweile circa 1.500 Kinder unterrichtet werden, mit der Gründung der sogenannten „Angel Academy“ in die Selbstständigkeit überführen werden.

humedica wird in Sri Lanka natürlich die anderen Projekte (Ambulanzschiff, Gesundheits- und Dentalstationen, Kindergärten etc.) unter der Leitung des neuen Direktors, Dr. Prithiviraj, weiterführen. Dafür sowie für unsere Ärzteteameinsätze bitte ich heute konkret um Ihre freundliche Unterstützung.

Mit herzlichen Grüßen und Segenswünschen aus dem mittlerweile verschneiten Allgäu

bin ich wie immer
Ihr

Wolfgang Groß


Gibt es positive Aspekte einer Katastrophe?

Von der Katastrophenhilfe zur langfristigen Projektarbeit mit Perspektive - humedica Sri Lanka zeigt wie das funktionieren kann.

mehr...

Weltweite Weihnachtsfreude

„Geschenk mit Herz" verteilt über 83.000 Päckchen an Kinder in Not - Doch wer durfte sich wo freuen?

mehr...

humedica braucht dringend Ihre Unterstützung

Im Einsatz für Menschen in Not zu sein, bedeutet eine tägliche Konfrontation mit den Schattenseiten des Lebens aud dieser Erde: Armut, Krankheiten, Naturkatastrophen. Motiviert von unserem Glauben an die christliche Nächstenliebe geben wir unser Bestes. Wir wollen mit konkreter und nachhaltiger Hilfe Hoffnung schenken, wo Hoffnungslosigkeit regiert. Wir wollen Liebe leben, wo Hass und Unfrieden wüten.

Dabei vergeht kein Tag im Jahr, an dem wir Sie, liebe Freunde und Förderer nicht an unserer Seite brauchen würden. Bitte beten Sie für unsere Arbeit und bitte helfen Sie uns mit gezielten Spenden.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×