Sehr geehrte Damen und Herren,

Bitte helfen Sie den Kindern in Brasilien!

vielleicht erinnern Sie sich noch an mich. Mein Name ist Rebecca Groß und ich durfte Ihnen bereits im vergangenen Jahr einen Brief schreiben. Das hat mir großen Spaß gemacht und darum freue ich mich sehr, dass ich Ihnen noch einmal schreiben darf. Mich interessiert die Arbeit von humedica nämlich nicht nur wegen meines Papas.

Vor einem Jahr ging es in meinem Brief an Sie um die Heimat meiner Mutter, Sri Lanka. Viele Menschen haben damals eine Spende gegeben und mir auch geschrieben. Die höchste war 10.000 Euro, was ich fast nicht glauben konnte. Danke für Ihre lieben Worte und die Unterstützung!

Heute möchte ich Ihnen von einem Projektbesuch in Südamerika erzählen. Vor einem Jahr hatte ich meinen Papa gefragt, ob ich ihn auf einer seiner Reisen begleiten dürfte. Er stimmte unter der Voraussetzung zu, dass ich das Geld für mein Ticket selbst verdiene. Deshalb habe ich jeden Samstag geputzt und konnte ihn schließlich im April nach Brasilien begleiten.

Das war total spannend und ich habe dort einen Einblick in die Kindertagesstätte und das Patenschaftsprojekt von humedica Brasilien bekommen.

Das Projekt wurde 1994 gegründet, in dem Jahr, in dem ich geboren wurde. Die Kinder in der Tagesstätte können durch die Spenden aus Deutschland eine schöne Kindheit erleben, die sie zuhause nie hätten, da so eine große Armut herrscht.

Außerdem sind die Leute sehr offen und gastfreundlich. Ich habe mich dort innerhalb von zwei Stunden prima mit den Kindern verstanden, mit ihnen gespielt und sogar neue Freunde gefunden. Sie heißen Larisse, Douglas, Gabriela, Lohan und Anna Claudia.

Dieser Besuch hat mir einen ganz anderen Eindruck von humedica verschafft und ich habe mich entschlossen, nach meinem Schulabschluss dort ein freiwilliges, soziales Jahr zu machen, weil mir die Menschen sehr ans Herz gewachsen sind und ich ihnen helfen möchte.

Wenn auch Sie helfen wollen, dann ist die Übernahme einer Familienpatenschaft eine gute Lösung, weil dadurch ganz direkt geholfen werden kann. Bitte lesen Sie die große Geschichte auf den Innenseiten zu diesem Thema.

OBRIGADA, das heißt DANKE auf Portugiesisch. Und diesen Dank der Kinder in Brasilien möchte ich an Sie weiter geben.

Mit ganz lieben Grüßen aus Kaufbeuren
Ihre

Rebecca


humedica-Schlagzeilen

+++ Besuch aus Simbabwe +++ Haiti-Benefizsong zum kostenlosen Download +++ Noch DM im Strumpf? +++

mehr...

Haiti im Herzen auch ohne Sonne

Auch wenn das Wetter zeitweise nicht mitspielen wollte, hatten die Besucher des Haiti-Tages jede Menge Sonne im Herzen. Danke für diesen schönen Tag.

mehr...

Ein guter Tag im Leben

Lesen Sie hier, warum Patenschaftsprogramme die Zukunft effizienter Hilfe sind.

mehr...

humedica braucht dringend Ihre Unterstützung

Im Einsatz für Menschen in Not zu sein, bedeutet eine tägliche Konfrontation mit den Schattenseiten des Lebens aud dieser Erde: Armut, Krankheiten, Naturkatastrophen. Motiviert von unserem Glauben an die christliche Nächstenliebe geben wir unser Bestes. Wir wollen mit konkreter und nachhaltiger Hilfe Hoffnung schenken, wo Hoffnungslosigkeit regiert. Wir wollen Liebe leben, wo Hass und Unfrieden wüten.

Dabei vergeht kein Tag im Jahr, an dem wir Sie, liebe Freunde und Förderer nicht an unserer Seite brauchen würden. Bitte beten Sie für unsere Arbeit und bitte helfen Sie uns mit gezielten Spenden.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×