Dear Sir or Madam,

ich schreibe Ihnen diese Zeilen aus Sri Lanka, wo ich vor wenigen Stunden mit dem Flugzeug eingetroffen bin und dann weiter nach Jaffna ins ehemalige Bürgerkriegsgebiet reisen werde.

Vor meiner Abreise ereignete sich die schwere Flutkatastrophe in Pakistan und wir organisierten umgehend den Einsatz eines humedica-Ärzteteams unter der bewährten, ehrenamtlichen Leitung von Prof. Dr. Domres. Dankbar bin ich, dass das Auswärtige Amt in Berlin auch in diesem Fall wieder eine großzügige Förderung unseres Hilfseinsatzes für die Millionen Flutopfer zugesagt hat.

Eben telefonierte ich noch mit Prof. Domres und wir vereinbarten, dass für diesen Einsatz besondere Sicherheitsvorkehrungen gelten, da wir uns in einem nicht ganz ungefährlichen Gebiet aufhalten. Besonders dankbar bin ich auch dafür, dass der Kinderarzt Dr. Toni Großhauser das Team ergänzt, der viele Jahre in Peshawar lebte und arbeitete. Er ist für uns mit seinen wertvollen Kontakten und Erfahrungen eine besondere Hilfe.

Viele von Ihnen haben Anfang des Jahres in großzügigster Weise unsere immer noch andauernde Erdbebenhilfe in Haiti unterstützt. An dieser Stelle nochmals ein herzliches “Vergelt's Gott“ dafür!

Darf ich auch heute wieder um Ihre Unterstützung bitten? Gerne würden wir den obdachlosen Menschen nach Beendigung der Soforthilfephase auch beim Wiederaufbau ihrer zerstörten Hütten helfen!

Mit herzlichen Grüßen und Segenswünschen aus Colombo
Ihr

Wolfgang Groß

PS: Ich möchte Sie noch auf eine einfache und sichere Art der Unterstützung hinweisen. Durch das Senden einer sms und dem Stichwort DOC an die 811 90 helfen Sie uns, und damit den Flutopfern in Pakistan, mit 5 Euro. Persönliche Nachrichten und Neuigkeiten von mir erhalten Sie auf twitter und facebook.


Land unter in Pakistan

So heftig wie dieses Jahr haben Monsunregenschauer die Bevölkerung Pakistans seit 80 Jahren nicht getroffen. Millionen betroffene Menschen, Obdachlose und Tote sind die Folge.

more...

Betroffene der Flut berichten

Während die humedica-Helfer Opfer der Katastrophe behandelen, haben sie auch stets ein offenes Ohr für ihre persönliche Geschichten.

more...

„Die Patienten nehmen unsere Arbeit dankbar an“

Über hundert Patienten behandelt das humedica-Team täglich - eine anstrengende und herausfordernde Arbeit, die von den Einheimischen dankbar angenommen wird.

more...

humedica braucht dringend Ihre Unterstützung

Im Einsatz für Menschen in Not zu sein, bedeutet eine tägliche Konfrontation mit den Schattenseiten des Lebens aud dieser Erde: Armut, Krankheiten, Naturkatastrophen. Motiviert von unserem Glauben an die christliche Nächstenliebe geben wir unser Bestes. Wir wollen mit konkreter und nachhaltiger Hilfe Hoffnung schenken, wo Hoffnungslosigkeit regiert. Wir wollen Liebe leben, wo Hass und Unfrieden wüten.

Dabei vergeht kein Tag im Jahr, an dem wir Sie, liebe Freunde und Förderer nicht an unserer Seite brauchen würden. Bitte beten Sie für unsere Arbeit und bitte helfen Sie uns mit gezielten Spenden.

Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly.

Update my browser now×