Sehr geehrte Damen und Herren,

wie oft erleben wir Momente in unserem Leben, die wir nicht beeinflussen können, persönlich, aber auch als Teil der Gesellschaft: Wer von uns etwa kann die Folgen der weltweiten Wirtschaftskrise abmildern oder sie gar stoppen?

Wie beruhigend ist in diesem Zusammenhang dann die Feststellung, dass sich in unserem Leben – mit Gottes Hilfe - immer wieder auch Chancen ergeben, Situationen zu verändern, Möglichkeiten zu nutzen oder auch nachhaltig zu helfen.

Ich schreibe Ihnen heute als Freund und Förderer von humedica. Seit 1994 kenne ich die Arbeit dieser Organisation und unterstütze sie gerne. Einige von Ihnen haben bereits vor einem Jahr einen Brief von mir erhalten, in dem ich humedica-Projekte in Brasilien und Haiti vorstellen durfte.

Beide Länder habe ich in den vergangenen Jahren persönlich besucht und mir ein eigenes Bild von der humedica-Arbeit machen können. Mit beiden Besuchen verbinde ich unvergessliche, sehr beeindruckende Momente: Augenblicke, die mich dankbar machen für unser Leben hier und solche, die mir vor Augen geführt haben, wie dringend unser Einsatz in Haiti und Brasilien gebraucht wird.

Seit meinem ersten Brief im Sommer 2008 hat sich in beiden Ländern einiges getan. In Haiti etwa stehen nach den schlimmen Sturmkatastrophen inzwischen elf neu erbaute Häuser und es wurden umfangreiche Hilfsgüterverteilungen sowie Einsätze deutscher Ärzte durchgeführt. Diese Hilfsmaßnahmen sorgen für Zuversicht und eine gute Perspektive in diesem von Armut geplagten Land.

Und diese Formen der Hilfe zeigen: Ihr Einsatz schafft Veränderungen. Sie haben die Chance, die Situation von Menschen in Not positiv zu beeinflussen.

Bitte lesen Sie in den untenstehenden Artikeln mehr darüber, was Ihre Hilfe bewirkt hat. Gleichzeitig bitte ich Sie freundlich, die Arbeit von humedica auch weiterhin mit konkreten Spenden zu unterstützen; in Haiti steht bald ein weiterer Ärzteteameinsatz an. Herzlichen Dank für Ihren Hilfe – sie verändert Leben!

Viele Grüße

Ihr

PS: Möchten Sie sich längerfristig engagieren? humedica sucht Paten für Familien und Einzelpersonen in Brasilien. Weitere Informationen unter: 08341-966 148-0.


Haiti: Elf neue Häuser und viel Zuversicht

Haiti gehört seit vielen Jahren zu den ärmsten Ländern unserer Erde. Die paradiesische Schönheit der Insel Hispaniola, auf der Haiti und die Dominikanische Republik liegen, wird durch die große Not der Menschen, insbesondere in Haiti, zu einer Nebensächlichkeit.

mehr...

Armbrüche, Moskitonetze und Skorpione

Seit einigen Jahren unterstützt humedica die Arbeit des PENIEL SOCIAL INSTITUTE, dem ein Kinderheim und zwei Schulen angehören. Spannende Neuigkeiten aus einem tollen Projekt.

mehr...

Aktion "Euroverdopplung": Kurz vor dem Ziel

Kurz vor dem Ziel erbitten wir Ihre Unterstützung für die Aktion "Euroverdopplung", die wir dank der Unterstützung des Unternehmens Alpensolar aus der Nähe von Kempten durchführen dürfen.

mehr...

humedica braucht dringend Ihre Unterstützung

Im Einsatz für Menschen in Not zu sein, bedeutet eine tägliche Konfrontation mit den Schattenseiten des Lebens aud dieser Erde: Armut, Krankheiten, Naturkatastrophen. Motiviert von unserem Glauben an die christliche Nächstenliebe geben wir unser Bestes. Wir wollen mit konkreter und nachhaltiger Hilfe Hoffnung schenken, wo Hoffnungslosigkeit regiert. Wir wollen Liebe leben, wo Hass und Unfrieden wüten.

Dabei vergeht kein Tag im Jahr, an dem wir Sie, liebe Freunde und Förderer nicht an unserer Seite brauchen würden. Bitte beten Sie für unsere Arbeit und bitte helfen Sie uns mit gezielten Spenden.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×