Sehr geehrte Damen und Herren,

zunächst möchte ich mich bei all denjenigen ganz herzlich bedanken, die uns im Rahmen einer konzertierten Aktion geholfen haben, Menschen im Jemen, die von der dort grassierenden Choleraepidemie betroffen sind, umgehend mit den notwendigen medizinischen Hilfsgütern zu versorgen.

Mein Dank gilt unseren Spenderinnen und Spendern ebenso, wie den Unternehmen, die durch Dienstleistungen und die Bereitstellung von Sachgütern sowie eines kostenfreien Lufttransports zum Erfolg dieser Hilfsmaßnahme beigetragen haben. Wir konnten dadurch zahllosen Menschen enormes Leid ersparen und gemeinsam Leben retten!

Sie kennen humedica als eine Organisation, die seit beinahe 40 Jahren bei Katastrophen und Krisen in aller Welt schnellstmöglich humanitäre und medizinische Hilfe leistet. Doch wir begnügen uns – wenn die notwendigen Mittel zur Verfügung stehen – nicht mit Soforthilfemaßnahmen, sondern führen auch Rehabilitations- und Wiederaufbauprojekte sowie langfristige und nachhaltige Programme im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit durch.

Beispielhaft berichte ich in meinem heutigen Newsletter an Sie über die humedica-Projekte in Pakistan, einem Land, das immer wieder von Naturkatastrophen heimgesucht wird. Sie erinnern sich vielleicht noch an das schwere Erdbeben im Jahr 2005 oder die massiven Überschwemmungen fünf Jahre später. In beiden Fällen konnten wir mit unseren Ärzteteams umgehend Verletzte und Kranke versorgen.

Aufgrund großzügiger Unterstützung durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) sorgen wir gemeinsam mit unserem Partner PAK Mission Society, etwa für sauberes Trinkwasser. Unsere erfahrenen, hochqualifizierten Mitarbeiter Klaus Haas und der Kinderarzt Dr. Toni Großhauser stellen in unserer Zentrale und am Ort sicher, dass diese Projekte mit größter Sorgfalt durchgeführt werden. Während das BMZ dankenswerterweise rund 75 Prozent der benötigten Mittel bereitstellt, müssen wir den Eigenanteil aus privaten Zuwendungen finanzieren.

Deshalb meine heutige Bitte an Sie, liebe Freunde und Förderer: Helfen Sie uns, diesen Betrag aufzubringen und bedenken Sie dabei, dass sich Ihre Spende durch die Unterstützung des Entwicklungshilfe-Ministeriums praktisch vervierfacht!

Alles Gute und freundliche Grüße

Ihr

Wolfgang Groß


Sugnas Lächeln: Wasser ändert alles

Gezielte Hilfe durch Wasserpumpen: Wie ein kleiner Schritt ein ganzes Leben verändern kann, beweist die Geschichte von Sugna aus Pakistan.

mehr...

Werden Sie #nichtvergesser

Die vergessene Krise Pakistan: Zeigen Sie Solidarität mit Menschen über deren Schicksal kaum berichtet wird. Werden Sie #nichtvergesser!

mehr...

humedica für PR-Bild Award 2017 nominiert

Mit einem eindrucksvollen Porträt hat es humedica erneut in die Shortlist des PR-Bild Awards geschafft. Voten Sie jetzt für unser Foto!

mehr...

humedica braucht dringend Ihre Unterstützung

Im Einsatz für Menschen in Not zu sein, bedeutet eine tägliche Konfrontation mit den Schattenseiten des Lebens aud dieser Erde: Armut, Krankheiten, Naturkatastrophen. Motiviert von unserem Glauben an die christliche Nächstenliebe geben wir unser Bestes. Wir wollen mit konkreter und nachhaltiger Hilfe Hoffnung schenken, wo Hoffnungslosigkeit regiert. Wir wollen Liebe leben, wo Hass und Unfrieden wüten.

Dabei vergeht kein Tag im Jahr, an dem wir Sie, liebe Freunde und Förderer nicht an unserer Seite brauchen würden. Bitte beten Sie für unsere Arbeit und bitte helfen Sie uns mit gezielten Spenden.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×