Sehr geehrte Damen und Herren,

zunächst danke ich allen, die sich bisher mit einer Spende an unseren Hilfsmaßnahmen zur Versorgung hungernder Menschen in Ostafrika beteiligt haben. Wir möchten unsere lebenserhaltende Hilfe allerdings noch ausweiten und sind daher auf weitere Unterstützung angewiesen!

Um der Dringlichkeit dieser humanitären Katastrophe Nachdruck zu verleihen, ist humedica, gemeinsam mit den Bundesministern Gerd Müller und Sigmar Gabriel, sowie mit Vertretern der UN und anderen Nichtregierungsorganisationen, in Berlin zur Verabschiedung des "Berliner Humanitärer Appell" im Auswärtigen Amt zusammengekommen.

Doch nun zum eigentlichen Thema dieser E-Mail: Als ich am 25. Juli 1983 erstmals in Sri Lanka landete und hautnah die blutigen Auseinandersetzungen gegen die tamilische Minderheit des Landes miterleben mußte, war dies nicht nur der Beginn einer intensiven, persönlichen Beziehung zu den Menschen auf dieser paradiesischen Insel, die zehn Jahre später in die Hochzeit mit meiner lieben Frau Selvi mündete. Gleichzeitig markierte dieses Datum auch den Anfang eines inzwischen fast 35 Jahre andauernden Engagements von humedica - insbesondere während des langjährigen Bürgerkriegs und nach mehreren Naturkatastrophen, wobei unsere Unterstützung für die Opfer des Tsunamis vom 26. Dezember 2004 dafür beispielhaft steht. Inzwischen ist Frieden in Sri Lanka eingekehrt, wofür ich von Herzen dankbar bin!

Nähere Informationen zu den vielfältigen humedica-Projekten in Sri Lanka finden Sie auf unserer Website unter www.humedica.org/projekte/sri-lanka.

Auch die ersten Hilfsmaßnahmen im Nachbarland Indien reichen zurück bis in die 1980er Jahre und konnten durch die Gründung von humedica India 2013 intensiviert werden, wobei das erste Training für medizinische Einsatzkräfte vor wenigen Wochen einen der wichtigsten Meilensteine darstellte.

Ich wünsche Ihnen auch heute wieder Gottes Segen für Sie und Ihre Lieben

Ihr

Wolfgang Groß


Niemals Stillstand

Schnelle Hilfe mit Blick in die Zukunft: In den humedica-Projektländern Indien und Sri Lanka tut sich was.

mehr...

humedica-Schlagzeilen

Trainings, Projekte, Ausstellungen: Jede Menge Wissenswertes aus der humedica-Zentrale.

mehr...

humedica braucht dringend Ihre Unterstützung

Im Einsatz für Menschen in Not zu sein, bedeutet eine tägliche Konfrontation mit den Schattenseiten des Lebens aud dieser Erde: Armut, Krankheiten, Naturkatastrophen. Motiviert von unserem Glauben an die christliche Nächstenliebe geben wir unser Bestes. Wir wollen mit konkreter und nachhaltiger Hilfe Hoffnung schenken, wo Hoffnungslosigkeit regiert. Wir wollen Liebe leben, wo Hass und Unfrieden wüten.

Dabei vergeht kein Tag im Jahr, an dem wir Sie, liebe Freunde und Förderer nicht an unserer Seite brauchen würden. Bitte beten Sie für unsere Arbeit und bitte helfen Sie uns mit gezielten Spenden.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×