Sehr geehrte Damen und Herren,

immer wenn der Winter etwas milder ist, wie dieses Mal, oder der Sommer etwas heißer, wie zuletzt, stellen wir uns die Frage: Sind das schon die Folgen des Klimawandels? Wie entwickelt sich die Erde weiter? Der Klimawandel ist bereits jetzt spürbar – bei uns, aber vor allem in Ländern wie Pakistan.

Das Leben der Menschen in den ländlichen Gebieten ist ohnehin schon sehr schwierig. Ein funktionierendes Gesundheitssystem gibt es nicht, sauberes Wasser ist Luxus. Viele Menschen leben von dem, was sie selber anbauen – und das wird immer häufiger von Stürmen und Überflutungen, aber auch Dürre und Hitze zerstört.

Gemeinsam mit unserem Partner PAK Mission Society (PMS) helfen wir den Menschen in Pakistan, die Auswirkungen von Katastrophen zu verringern und ihre Lebensbedingungen deutlich zu verbessern. Das kostet Zeit und Geld. Geld, dass wir dank unserer regelmäßigen Unterstützer planbar einsetzen können und mit dem wir mehr als 10.000 Menschen zu einem menschenwürdigeren Leben verhelfen können.
Wir sind sehr dankbar, dass Sie an unserer Seite stehen. Herzlichen Dank für Ihre Spende, ihre Gebete und Ihre wertvolle Unterstützung. Nur dank Ihnen können wir Menschen, wie Alam und seiner Familie in Pakistan, von denen wir umseitig berichten, aber auch anderswo in der Welt, einen wichtigen Unterschied machen und ihr Leben nachhaltig verändern.

Bitte unterstützen Sie uns auch weiterhin. Vielen Dank.

Herzliche Grüße und Segenswünsche

Heinke Rauscher und Johannes Peter
Geschäftsführer humedica e. V.


Als Förderer machen Sie Hilfe planbar

„Zum Trinken nutzten wir früher Wasser aus dem Kanal“, erzählt Alam. „Das war verschmutzt. Unsere Kinder wurden deshalb häufig krank.“ Alam ist 59 Jahre alt. Er lebt seit über 40 Jahren in dem pakistanischen Dorf Marhoma.

mehr...

humedica braucht dringend Ihre Unterstützung

Im Einsatz für Menschen in Not zu sein, bedeutet eine tägliche Konfrontation mit den Schattenseiten des Lebens auf dieser Erde: Armut, Krankheiten, Naturkatastrophen. Motiviert von unserem Glauben an die christliche Nächstenliebe geben wir unser Bestes. Wir wollen mit konkreter und nachhaltiger Hilfe Hoffnung schenken, wo Hoffnungslosigkeit regiert. Wir wollen Liebe leben, wo Hass und Unfrieden wüten.

Dabei vergeht kein Tag im Jahr, an dem wir Sie, liebe Freunde und Förderer nicht an unserer Seite brauchen würden. Bitte beten Sie für unsere Arbeit und bitte helfen Sie uns mit gezielten Spenden.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×