Sehr geehrte Damen und Herren,

obwohl Sie bereits vor kurzem eine E-Mail von uns erhielten, haben wir aufgrund der furchtbaren Flutkatastrophe in Sri Lanka beschlossen, alle Freunde und Förderer, die in den vergangenen Jahrzehnten unsere Hilfsmaßnahmen auf dieser paradiesischen Insel unterstützt hatten, erneut zu kontaktieren und um Hilfe zu bitten.

Dazu zählen auch Sie und dafür möchte ich mich an dieser Stelle wieder einmal persönlich und von ganzem Herzen bedanken.

humedica ist beim Ministry of Disaster Management in Colombo registriert, das als Folge des verheerenden Tsunamis im Jahr 2004 eingerichtet wurde, um in Kooperation mit einem Netzwerk lokaler Organisationen zeitnah auf Katastrophen aller Art reagieren zu können. Dadurch ist es möglich, betroffene Menschen unmittelbar zu versorgen und es muss nicht auf ausländische Einsatzkräfte gewartet werden. Erst vor wenigen Wochen trainierten wir in diesem Zusammenhang ein erstes humedica-Ärzteteam mit srilankischen Medizinern.

Wenn Sie uns schon länger kennen, wissen Sie, dass meine Frau Selvi aus Sri Lanka stammt und mir daher die liebenswürdigen Menschen in diesem Land ganz besonders am Herzen liegen.

Auch im Namen unseres lokalen humedica-Direktors, Dr. Prithiviraj, bitte ich Sie daher höflichst um eine Spende, damit wir gemeinsam möglichst vielen betroffenen Familien in den Flutgebieten helfen können.

Danke für jede Form der Unterstützung und auch für Ihre Gebete!

Mit herzlichen Grüßen und Segenswünschen
Ihr

Wolfgang Groß


Zerstörerisches Wasser

Sri Lanka ist erneut das Opfer einer massiven Überschwemmungskatastrophe. Erfahren Sie wie humedica den Betroffenen jetzt hilft.

mehr...

humedica braucht dringend Ihre Unterstützung

Im Einsatz für Menschen in Not zu sein, bedeutet eine tägliche Konfrontation mit den Schattenseiten des Lebens aud dieser Erde: Armut, Krankheiten, Naturkatastrophen. Motiviert von unserem Glauben an die christliche Nächstenliebe geben wir unser Bestes. Wir wollen mit konkreter und nachhaltiger Hilfe Hoffnung schenken, wo Hoffnungslosigkeit regiert. Wir wollen Liebe leben, wo Hass und Unfrieden wüten.

Dabei vergeht kein Tag im Jahr, an dem wir Sie, liebe Freunde und Förderer nicht an unserer Seite brauchen würden. Bitte beten Sie für unsere Arbeit und bitte helfen Sie uns mit gezielten Spenden.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×