Sehr geehrte Damen und Herren,

die heftigsten Regenfälle seit Jahren in Indonesien, bringen uns dazu, Ihnen heute außerplanmäßig zu schreiben. Rund 400.000 Menschen sollen von den massiven Überschwemmungen in und um die Hauptstadt Jakarta betroffen sein. Nach 18 Stunden Regen traten die Flüsse über die Ufer und überfluteten zahlreiche Wohngebiete. Es gab Tote und viele Tausende Menschen mussten aus ihren überschwemmten und mit Schlamm und Dreck verunreinigten Häusern fliehen. Hab und Gut sind zerstört. Viele Menschen stehen vor dem Nichts. Und weitere sehr starke Regenfälle sind für die nächsten Tage vorausgesagt.

Unsere Partnerorganisation Karya Alpha Omega Foundation in Indonesien hat sofort mit einer medizinischen Hilfsaktion reagiert und humedica um Unterstützung gebeten. Es besteht großer Bedarf an Hilfsgütern. Besonders Hygiene-Kits, Trinkwasser und Lebensmittel sind für die Menschen wichtig. Die Kinder benötigen neue Schulmaterialien, denn alles ist den Fluten zum Opfer gefallen. humedica-Einsatzkräfte unterstützen unseren Partner bei den Verteilungen.

Deswegen wenden wir uns heute mit der dringenden Bitte an Sie, uns durch eine Spende für unsere Nothilfe in Indonesien zu unterstützen. Nur gemeinsam mit Ihnen können wir konkrete Hilfe für die vielen unverschuldet in Not geratenen Menschen leisten!

Herzlichen Dank für jede Form Ihrer Unterstützung.

Wir wünschen Ihnen einen guten und gesegneten Start in das neue Jahr.

Herzliche Grüße

Heinke Rauscher und Johannes Peter
Geschäftsführer humedica e. V.


Hunderttausende Menschen in Not

Es sind die schlimmsten Regenfälle der letzten zehn Jahre, die derzeit die Region rund um die indonesische Hauptstadt Jakarta überfluten. Mehr als 60 Menschen verloren bereits ihr Leben. Zigtausende haben kein Zuhause mehr. Insgesamt sind von der Katastrophe etwa 400.000 Menschen betroffen. Bitte helfen Sie.

mehr...

humedica braucht dringend Ihre Unterstützung

Im Einsatz für Menschen in Not zu sein, bedeutet eine tägliche Konfrontation mit den Schattenseiten des Lebens auf dieser Erde: Armut, Krankheiten, Naturkatastrophen. Motiviert von unserem Glauben an die christliche Nächstenliebe geben wir unser Bestes. Wir wollen mit konkreter und nachhaltiger Hilfe Hoffnung schenken, wo Hoffnungslosigkeit regiert. Wir wollen Liebe leben, wo Hass und Unfrieden wüten.

Dabei vergeht kein Tag im Jahr, an dem wir Sie, liebe Freunde und Förderer nicht an unserer Seite brauchen würden. Bitte beten Sie für unsere Arbeit und bitte helfen Sie uns mit gezielten Spenden.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×