Sehr geehrte Damen und Herren,

eigentlich wollte ich mich erst am Ende dieses Monats mit meinen Weihnachtsgrüßen bei Ihnen melden, doch das schwere Erdbeben im iranisch-irakischen Grenzgebiet mit hunderten Toten und vielen tausend Verletzten warf unsere Planungen durcheinander.

Nachdem die Ausmaße der Katastrophe deutlich wurden, haben wir sofort mit den Vorbereitungen für einen Hilfseinsatz begonnen und während Sie diese Zeilen lesen, behandeln unsere ehrenamtlichen Ärzte und Pfleger bereits Überlebende nahe des Epizentrums im Iran.

Um den in Not geratenen Menschen wie gewohnt möglichst schnell und unbürokratisch zur Seite zu stehen, mussten wir für den Kauf der Arzneimittel und der übrigen Einsatzausrüstung, sowie für den Transport unserer Helfer samt Hilfsgüter in Vorleistung gehen.

Darf ich Sie daher heute von ganzem Herzen bitten, unseren Katastropheneinsatz im Iran mit einer Spende zu unterstützen? Durch Ihre Unterstützung ermöglichen Sie uns nicht nur die Finanzierung der akuten medizinischen Nothilfe, sondern Sie geben uns auch die Chance, weitere Maßnahmen wie die Verteilung wichtiger Hilfsgüter im Iran umzusetzen. Vielen herzlichen Dank, auch im Namen der betroffenen Menschen im Katastrophengebiet!

Mit herzlichen Grüßen aus dem Allgäu
Ihr

Wolfgang Groß

PS: Mit meinen Weihnachtsgrüßen und dem spannenden Rückblick auf das Jahr 2017 melde ich mich dann Ende des Monats nochmals bei Ihnen. Vielen Dank für Ihre treue Begleitung!


Das humedica-Ärzteteam im Iran

Schnelle Bereitschaft und selbstloses Engagement: Die Mitglieder des humedica-Ärzteteams im Iran.

mehr...

Presseschau: humedica in ZDF heute

Das heute journal hat das humedica-Team vor dem Abflug in den Iran am Flughafen besucht. Hier geht es zum Bericht.

mehr...

humedica braucht dringend Ihre Unterstützung

Im Einsatz für Menschen in Not zu sein, bedeutet eine tägliche Konfrontation mit den Schattenseiten des Lebens aud dieser Erde: Armut, Krankheiten, Naturkatastrophen. Motiviert von unserem Glauben an die christliche Nächstenliebe geben wir unser Bestes. Wir wollen mit konkreter und nachhaltiger Hilfe Hoffnung schenken, wo Hoffnungslosigkeit regiert. Wir wollen Liebe leben, wo Hass und Unfrieden wüten.

Dabei vergeht kein Tag im Jahr, an dem wir Sie, liebe Freunde und Förderer nicht an unserer Seite brauchen würden. Bitte beten Sie für unsere Arbeit und bitte helfen Sie uns mit gezielten Spenden.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×