Projektland: Äthiopien

humedica Äthiopien

Zeitraum:  Jan. 2010 - Aktuell

Form der Hilfe: Internationale Langzeitprojekte

Hervorgegangen aus dem wohltätigen Verein "Kinderdorf Bethanien e.V.", entstand Anfang 2010 die lokale Vertretung von humedica in Äthiopien.

Armut und die Bekämpfung ihrer Ursachen und Folgen für Frauen, Kinder und Familien sind die Aufgaben, denen sich humedica mit der Tochterorganisation in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba verschrieben hat.

Bildung ist dabei ein Schlüsselziel, um der Spirale der Armut zu entkommen. Entsprechend widmen sich viele der Programme von humedica Äthiopien der Bildung und Ausbildung von Frauen, Kindern und Jugendlichen.

Eine Kindertagesstätte in Kazanchis, einem Armenviertel von Addis Abeba, bietet daher Schulförderung, sowie eine ganztägige Betreuung für Kinder, sodass Eltern die Möglichkeit haben, zur Arbeit zu gehen. Auch zahlreiche Straßenkinder bekommen hier die Chance, durch Bildung eine Perspektive für ihre Zukunft zu erhalten.

Ähnliche Ziele verfolgt unser Patenschaftsprogramm für Familien in Jijiga und Debre Zeyt. Neben der Versorgung mit Nahrungsmitteln, Hygieneartikeln und Zugang zu medizinischer Betreuung, erhalten die Mitglieder der Empfängerfamilien die Möglichkeit sowie die Ausstattung zu Aus- und Fortbildung. Auch Starthilfe für ein Kleingewerbe wird zur Verfügung gestellt.

Darüber hinaus ist humedica Äthiopien seit der Gründung die Basis geworden für unsere Brunnenbauprojekte und Ärzteteameinsätze in armen, ländlichen Regionen Äthiopiens.

In jüngster Zeit können wir uns auch im Rahmen unserer Hungerhilfe am Horn von Afrika auf humedica Äthiopien als verlässlichen Partner mit einer gut ausgebauten Infrastruktur stützen.
 
Die umfangreichen Hungerhilfsprojekte im Süden Äthiopiens können mithilfe der humedica-Zweigstelle erfolgreich umgesetzt werden.

Berichte über unsere Arbeit in diesem Projekt

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×