Direkt zum Inhalt

Neue Brücken mit alten Groschen: Die DM-Aktion von humedica

Können Sie sich noch an die gute, alte Deutsche Mark erinnern? Den Fünfer, den Groschen, die hübschen Motive auf den Scheinen?

Können Sie sich noch an die gute, alte Deutsche Mark erinnern? Den Fünfer, den Groschen, die hübschen Motive auf den Scheinen?

Seit dem 1. Januar 2002 leben wir mit dem Euro und mit jedem Tag, der vergeht, gerät auch die DM stärker in Vergessenheit. So scheint es jedenfalls, auch wenn die zuständige Bundesbank unlängst veröffentlichte, dass statistisch gesehen jeder der 82,3 Millionen Deutschen noch immer rund 166 DM in seinem Besitz hat. Hochgerechnet befinden sich somit noch immer fast 14 Milliarden DM im Umlauf.

Dieses Geld ist noch immer wertvoll und kann von Privatpersonen nur mit großem Aufwand umgetauscht werden. Es ist weit mehr als eine ehemals stabile Währung in Rente. Mehr als bunt bedrucktes Papier und aufwändig geprägte Münzen. Dieses Geld könnte tatsächlich noch immer das Leben von Menschen verändern. Menschen, die dringend auf unsere Hilfe angewiesen sind.

Seit 1979 ist humedica in mehr als 90 Ländern als Hilfsorganisation aktiv, heute bitten wir Sie im Jubiläumsjahr um Ihre Mithilfe: Bitte spenden Sie uns Ihre DM-Bestände - wir lassen dieses Geld zum Segen werden für viele Menschen in Not.

Wussten Sie, dass bereits 20 DM ausreichen, um ein Kind einen Monat lang im Rahmen unseres Familienpatenschaftsprogramms zu versorgen? Zum Beispiel in Sri Lanka, das wir Ihnen als Partnerland dieser Aktion ans Herz legen. Der mehr als 25jährige Bürgerkrieg wurde unlängst blutig beendet, hunderttausende Menschen aus dem Norden des Landes sind auf der Flucht.

humedica unterhält in Sri Lanka verschiedene Projekte, deren Hilfe Menschen in Not aus den mitunter existenziellen Mühen des Alltags hilft und Ihnen eine bessere Zukunft schenkt. Die Internationale Schule Manipay ist ein solches Zukunftsprojekt: Kinder, darunter Waisen und Halbwaisen, bekommen hier die Möglichkeit, über einen weltweit anerkannten Schulabschluss den Kreislauf der Armut zu durchbrechen. Veränderungen, die Kreise ziehen.

Auch unsere medizinischen Projekte brauchen dringend Unterstützung. Insbesondere Sri Lanka steht dabei beispielhaft für die humedica-Strategie, bei unserer konkreten Hilfe nicht zwischen ethnischer oder religiöser Herkunft zu unterscheiden. Der Mensch steht im Mittelpunkt unserer Arbeit - seine Nöte, ob Armut oder Krankheiten, gilt es zu lindern und seine Lebenssituation langfristig zu verbessern.

Die Deutsche Mark, die uns seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland als stabile Währung begleitet hat, mag veraltet sein und nicht mehr als Zahlungsmittel gelten, sie ist aber längst nicht wertlos. Bauen Sie mit Ihrer DM-Spende zu Gunsten der Arbeit von humedica viele Brücken in eine bessere Zukunft für Menschen, die ohne Hilfe keine Chance haben.

...und so funktioniert die DM-Aktion von humedica:

· Bitte sprechen sie mit Ihren Freunden, Verwandten und Bekannten über den Wert unserer alten Währung und sammeln Sie Deutsche Mark zu Gunsten unserer Arbeit für Menschen in Not.

· Die einzelnen Förderer können Sie auf einer Liste mit ihrem Spendenbetrag und ihrer Adresse vermerken. Auf Wunsch erhalten Sie und alle andere Spender Anfang 2010 eine Spendenbescheinigung über den Betrag, ausgestellt in Euro.

· Bitte schicken Sie das Geld dann per Post an humedica. Wir tauschen es bei der zuständigen Landeszentralbank ein und lassen den Erlös unseren Projekten zukommen.

Wer uns bis zum 31.12.2009 den höchsten DM-Betrag per Post zurück schickt, erhält eine kleine Überraschung rund um das Thema D-Mark, gleichermaßen eine Erinnerung an Ihren Einsatz. Vielen Dank für jede Form Ihrer Unterstützung.