Nach Sturm Burevi: Sturzfluten auf Sri Lanka

05.12.2020

Am 2. Dezember traf Zyklon Burevi auf Sri Lanka und brachte Sturzfluten mit sich. Zehntausende mussten evakuiert werden und benötigen jetzt dringend Unterstützung. humedica hilft ihnen unter anderem mit Hygieneartikeln.

Nach wie vor harren Tausende Menschen in Notunterkünften auf das Ende der Sturzfluten. Foto: humedica

Nach Medienberichten hatte die Regierung mehr als 10.000 Menschen in Sicherheit gebracht, bevor Burevi das Land traf. Mindestens zwei Menschen starben bei dem Sturm. Doch auch jetzt können viele nicht zurück in ihr Zuhause: Nach wie vor stehen viele Häuser durch die anschließenden Sturzfluten unter Wasser.

humedica Lanka verteilt lebenswichtige Hygieneartikel an die am schwersten Betroffenen. Foto: humedica

Die Gesundheit der Menschen ist jetzt besonders wichtig: Corona macht vor den Notunterkünften nicht Halt. Die erschwerten hygienischen Bedingungen tragen ihren Teil dazu bei. humedica Lanka unterstützt deshalb die am schwersten Betroffenen in dieser Situation: Hunderte Haushalte erhalten Hygieneartikel, Moskitonetze und Persönliche Schutzausrüstung wie Mundschutze.

Helfen Sie uns, den Menschen auf Sri Lanka in dieser schwierigen Zeit zur Seite zur stehen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Unsere Hilfe ist nur dank Ihrer Unterstützung möglich

Bitte bleiben Sie Teil dieser wichtigen Hilfe und unterstützen Sie die Menschen auf Sri Lanka mit einer Spende.

Jetzt spenden
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×