Ein Laster voller Gaben

Allgäuer Traditionsunternehmen Geiger spendet Klinikausstattung

von Anna Grabner-Strobach humedica / Julia Kopaunik Geiger,  10.06.2020

Medizinisches Equipment ist gerade in den jetzigen Zeiten äußerst rar geworden. Umso mehr freuen wir uns, dass das Allgäuer Traditions- und Familienunternehmen Geiger, die humedica Versorgungshilfe mit einer großzügigen Sachspende bedacht hat.

Als familiengeführtes Unternehmen blickt Geiger auf eine lange Historie zurück. Gesellschaftliche Verantwortung und soziales Engagement sind schon immer wichtige Bestandteile der Unternehmensphilosophie. Diese durften humedica am eigenen Leib erfahren, als die Kollegen einen LKW voller Sachspenden in Empfang nehmen

Aufgrund der Entkernung der Schlossklinik in Oberstaufen, welches Geiger im vergangenen Jahr erworben hatte, bot sich die Gelegenheit einer Spendenliaison mit humedica. Durch die Spende des Klinikmobiliars kann humedica, gerade in den osteuropäischen Ländern, Kliniken unterstützen. Insgesamt wurden mehr als 100 Krankenhausbetten mit Matratzen und zusätzlichen Nachttischen an humedica übergeben. Auch Untersuchungsliegen sowie Bettwäsche und Ärztekleidung konnten abgeholt werden.

„Für uns war es eine Selbstverständlichkeit, die Ausstattung für einen guten Zweck zu spenden,“ so Michael Kromphorn, Leiter Projektentwicklung der Geiger Unternehmensgruppe.

36 Betten mit Matratzen und Nachttischen sind bereits auf dem Weg in die Ukraine. „Zusammen mit unserer Partnerorganisation Childrens Mission Ukraine unterstützen wir dort mehrere Kliniken und soziale Einrichtungen, die bedürftige Familien betreuen“, erklärt humedica Mitarbeiterin für Unternehmenskooperation, Cecilia Homilius.

Das Unternehmen Geiger hat humedica mit einer großzügigen Spende bedacht. Jürgen Hochwind, Cecilia Homilius nehmen für humedica die Spenden in Empfang. Danke an Michael Gunkel (Projektentwicklung Geiger Unternehmensgruppe) und Michael Komphorn (Leiter Projektentwicklung Geiger Unternehmensgruppe). Foto: Geiger Unternehmensgruppe

Weitere Betten und klinisches Ausstattungsmaterial werden afrikanischen Krankenhäusern in Ägypten, Benin und Uganda zur Verfügung gestellt. Diese können ihre medizinischen Versorgungsmöglichkeiten dadurch wesentlich verbessern. „Die Hilfsgüter werden nun dort eingesetzt, wo sie am meisten gebraucht werden. Deshalb freuen wir uns, dass wir humedica mit dieser Aktion sinnvoll unterstützen können“, ergänzt Michael Kromphorn.

Wir schließen uns der Geiger Unternehmensgruppe an und bedanken uns für diese überaus freundliche Geste. Gerade medizinische Spenden sind für humedica sehr wertvoll. Vielen Dank, dass wir gemeinsam Menschen in Not helfen können.

Schnelle Hilfe bei Katastrophen und einen nachhaltigen Weg aus der Not

Als humedica-Förderer unterstützen Sie unsere weltweite Hilfe und machen im Leben von Menschen in Not einen spürbaren Unterschied.

humedica-Förderer werden
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×