Die Königinnen von Bad Camberg singen für humedica

von Anna Grabner-Strobach,  26.03.2020

Jedes Jahr im Januar sind drei Freundinnen aus dem mittelhessischen Bad Camberg in königlicher Mission unterwegs. Normalerweise ziehen die Damen von Haus zu Haus, um Gedichte und Lieder für die hiesige Bevölkerung kundzutun. Dabei werden sie im Gegenzug mit reichlichen Gaben belohnt. Üblicherweise in festen als auch in flüssigen Naturalien.

Doch 2020 waren die Hoheiten ganz im Zeichen der Nächstenliebe und für den guten Zweck on Tour. Bei der Suche nach einem dafür in Frage kommenden Empfänger fiel die Wahl auf humedica. Denn der Einheimische Uwe Grunert ist nicht nur eine örtliche Berühmtheit, sondern seit vielen Jahren ehrenamtlich als humedica-Koordinator tätig. Mit seinen zahlreichen Auslandseinsätzen gehört der Bad Camberger zu den erfahrensten und „alten Hasen“ im Katastropheneinsatz. Zuletzt war er zu Beginn des Jahres im Rahmen der Fluthilfe in Indonesien.

humedica-Koordinator Uwe Grunert nahm den Spendenscheck der Königinnen entgegen. Foto: Dreigestirn Bad Camberg

Die bereits traditionelle Königinnen-Tour der drei Freundinnen, Sabine Bogner, Sabine Flecks und Eva Bäumlisberger war ein voller Erfolg. 205 Euro haben die Königinnen „ersungen“ und für Projekte im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit gespendet. Kein geringerer als humedica-Koordinator Uwe Grunert durfte den Spendenscheck entgegennehmen und dankte dem „Dreigestirn“ sowie allen großzügigen Spendern!
Herzlichen Dank den edlen Hoheiten für die königliche Spende!

Schnelle Hilfe bei Katastrophen und einen nachhaltigen Weg aus der Not

Als humedica-Förderer unterstützen Sie unsere weltweite Hilfe und machen im Leben von Menschen in Not einen spürbaren Unterschied.

humedica-Förderer werden
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×