Das war B2Org – Mehrwertgespräche im kleinen Kreis

Ex-Airbus Manager Dr. Tom Enders zu Gast bei humedica

von Anna Grabner-Strobach, 07.02.2020

Bereits zum 5. Mal öffnete humedica die Tore für die Veranstaltung „B2Org- Mehrwertgespräche im kleinen Kreis“. Dabei empfing die Kaufbeurer Hilfsorganisation sozial engagierte Führungskräfte zum Netzwerken und Informationsaustausch. Nicht zuletzt dank des Gastredners, dem ehemaligen Airbusmanager Dr. Tom Enders, war der kleine Kreis gar nicht so klein, sondern mit mehr als 80 Teilnehmern ziemlich gut besucht.

Auch Tom Enders ist sich der Verantwortung bewusst. "Ich bin der Einladung von humedica gerne gefolgt. Wir als Unternehmen werden in die Pflicht genommen, Verantwortung gegenüber der Gesellschaft zu zeigen. Die heutigen Mehrwertgespräche zeigen, wie eng Unternehmen und soziale Verantwortlichkeit miteinander verbunden sind.
humedica ist nicht nur Crisis Response- sondern auch nachhaltig engagiert. Dies ist etwas, was für viele Firmen und Wirtschaftsunternehmen auch interessant sein sollte. Da müssten beide Seiten dran Stricken, dass sich diese Zusammenarbeit vertieft."

Seit 2017 empfängt die internationale Hilfsorganisation humedica engagierte Unternehmen, bietet Partnerschaften im Rahmen der firmeneigenen Corporate Social Responsibility und damit einen idealen Ansatz, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und gezielt humanitäre Projekte zu unterstützen.

Foto: Christoph Jorda

Nach einführender Worten durch humedica-Geschäftsführerin Heinke Rauscher und Initiatorin Cecilia Homilius wurde den Gästen einen spannenden Einblick in die Projektarbeit von humedica geboten. Vor allem das Thema Flucht und damit einhergehende Engagement in sogenannten vergessene Krisen wurde aufgezeigt und die Dringlichkeit der Hilfe für Somalische Flüchtlinge in Äthiopien, anhand eines geplanten Projekts,der Übernahme einer Klinik an der äthiopisch-somalischen Grenze verdeutlich.

Ex-Airbus Chef Dr. Tom Enders begeisterte mit einem spannenden Vortrag zum Thema: „Corporate Social Responsibility – Möglichkeiten und Grenzen“ das versammelte Publikum.

Tom Enders bekommt die humedica-Einsatzjacke. Heinke Rauscher, Tom Enders und Irene Berchtold von der Airbus Foundation. Foto: humedica

Seit 2012 ist Airbus an unserer Seite. Zu Ehren seiner langjährigen Unterstützung bekam Tom Enders eine symbolische humedica-Einsatzweste von Geschäftsführerin Heinke Rauscher überreicht. Wie die erfolgreiche Liaison mit Airbus zusammenkam sehen Sie im Video.

„Wir freuen uns sehr über die gelungene Veranstaltung. Die humedica-Unternehmer sind besondere Menschen, die sich ihrer Verantwortung bewusst sind. Mit der Veranstaltungsreihe B2Org wird für Unternehmen eine Plattform für Mehrwert, Austausch und soziales Engagement geboten. Netzwerken und mit anderen ins Gespräch zu kommen, ist zwar ein schöner Nebeneffekt, doch vor allem geht es um den gemeinsamen Willen, Menschen in Not zu helfen und mit vereinter Kraft mehr zu erreichen.“, freut sich humedica-Vorständin Heinke Rauscher. „Jeder kann helfen und wir freuen uns, wenn wir den humedica-Unternehmerkreis vergrößern können.“

Sie interessieren sich für soziales Engagement und auch Ihr Unternehmen möchte helfen? Wir freuen uns, wenn auch Sie Teil des humedica-Unternehmerkreis werden möchten. Hier erfahren Sie mehr.

Schnelle Hilfe bei Katastrophen und einen nachhaltigen Weg aus der Not

Als humedica-Förderer unterstützen Sie unsere weltweite Hilfe und machen im Leben von Menschen in Not einen spürbaren Unterschied.

humedica-Förderer werden
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×