Hintergrund:

Steigern für den guten Zweck

Airbus-Foundation versteigert Kunstwerk zugunsten der Coronahilfe in Äthiopien

25.05.2020

Ein ganz besonderes Kunstobjekt wird jetzt zugunsten der humedica-Coronahilfe in Äthiopien versteigert. Unter der Anleitung des Künstlers und Dipl. Designers Robert Matzke ließen 12 Airbusstudierende Anfang des Jahres ein gemeinsames Kunstwerk mit dem Titel „Gastropoda“ entstehen. Dieses wird ab dem 1. Juni auf der Internetseite von Ketterer Kunst versteigert. Das Startgebot liegt bei 100 Euro. Der Erlös fließt in die Anschaffung von Corona-Schutzkleidung für medizinisches Personal von humedica in Äthiopien, welches sich um somalische Flüchtlinge kümmert.

„Es freut mich sehr, dass wir gemeinsam mit der Airbus Stiftung, die den Auszubildenden bei diesem Projekt zur Seite stand, einen Beitrag leisten können, um Menschen in Not zu helfen, die dieser Unterstützung gerade jetzt sehr dringend bedürfen“, sagt Robert Ketterer, Auktionator und Inhaber von Ketterer Kunst. „Die Kunst hat hier viel Kreativität freigesetzt. Sie regt nicht nur zum Nachdenken an, sondern beweist auch ganz konkret Solidarität.“

Dieses Bild trägt den Namen Gastropoda. Es wird ab dem 1.Juni zugunsten der humedica-Coronahilfe versteigert.

„Gastropoda“ stellt ein rennendes Herz-Magen-Wesen dar, das sein Heim als Ranzen auf dem Rücken zwischen den Extremen der Wohnwagenkultur und einer Hightech-Skyline mit Hochhäusern in eine ungewisse und zugleich verheißungsvolle Ferne trägt. Über allem schwebt ein vergleichsweise kleines Flugobjekt von Airbus, in das die Heimat nicht hineinpassen würde. Besser lässt sich der Begriff der Heimat, die man im Herzen trägt, kaum darstellen.

„Auch die Flüchtlinge an der äthiopisch-somalischen Grenze tragen ihre Heimat im Herzen,“ erklärt die zuständige humedica-Mitarbeiterin Cecilia Homilius den Zusammenhang des großformatigen Kunstwerks zum unterstützten Projekt. „Viele von ihnen haben allerdings keine Chance, so schnell in ihre Heimat zurück zu kehren. Covid19 macht die Situation in den Flüchtlingslagern dieser Welt noch prekärer. Wir danken Airbus und Ketterer Kunst für diese wertvolle Unterstützung unserer Arbeit.“

Die Auktion startet am 1. Juni 2020 um 15 Uhr auf der Internetseite von Ketterer Kunst. Das Startgebot liegt bei 100 Euro. Wir hoffen sehr, dass der Preis zum Ende der Auktion am 15. Juni 2020 um 15 Uhr deutlich höher liegt. Kunst erwerben und gleichzeitig Menschen in Not helfen – wenn das kein Anreiz ist – steigern Sie mit.

Unsere Hilfe ist nur dank Ihrer Unterstützung möglich

Bitte bleiben Sie Teil dieser wichtigen Hilfe und unterstützen Sie uns mit einer wertvollen Spende.

Jetzt spenden
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×