Zum 100. Geburtstag - Spende statt Geschenke

von Heike Knauff-Oliver

„Mir wurde oft geholfen, jetzt will ich auch helfen“, das ist die Motivation von Josef Kunz. Anstelle von Geschenken bat er deshalb jetzt seine Gäste zum 100sten Geburtstag um eine Spende für humedica. Zum Gratulieren und Danken, überbrachte humedica Mitarbeitern Heidi Vaassen ein kleines Präsent und eine Grußkarte von vielen Mitarbeiterin der Hilfsorganisation unterzeichnet.

Der Jubilar freute sich sehr über den Besuch. Für einen 100jährigen ist er erstaunlich fit und weiß viele Geschichten seines langen Lebens zu erzählen. „Ich habe das Pech blind zu sein, doch Gott sei Dank ich habe eine gute Frau, eine wunderbare Tochter, einen hilfsbereiten Schwiegersohn und einen Pfunds Enkel. Dazu kommen gute Freunde und Bekannte. Ich bin schon froh, diesen Kreis Menschen um mich zu haben“, berichtet er dankbar.

Unterstützung von Hilfsbedürftigen war der Motor seines Lebens: Selbst schwer kriegsbeschädigt - als Jagdflieger im zweiten Weltkrieg erlitt er bei einem Absturz schwere Gesichtsverbrennungen und verlor ein Auge. 1950 war er Gründungsmitglied des VdK. Über zwanzig Jahre leitete er in der Bonner Hauptgeschäftsstelle die Abteilung Fürsorge für Kriegshinterbliebene. Im Ruhestand zog er nach Bayern. Seit 17 Jahren wohnt er nun zusammen mit seiner 93jährigen Ehefrau Waltraud bei seiner Tochter und dem Schwiegersohn in Kaufbeuren-Neugablonz.

Auch mit 100 Jahren arbeitet Josef Kunz ehrenamtlich für humedica. Foto: humedica

Die Eltern noch in einem so hohen Alter zu haben, ist keine Selbstverständlichkeit, das weiß Tochter Hannelore zu schätzen. In Sachen Hilfsbereitschaft tritt sie ganz in die Fußstapfen des Vaters. Als Ehrenamtliche unterstützt sie humedica. Für die alljährliche Aktion „Geschenk mit Herz“, hat sie die Eltern gleich mit eingebunden. „Buntstifte für die Päckchen sortieren, das geht auch im Sitzen“, sagt sie lachend.

Bei der Feier zum 100sten Geburtstag kam die stattliche Summe von 590 Euro zusammen. Das Geld soll in die Förderung der humedica „Kinder- und Bildungsprojekte“ fließen

humedica sagt danke für die großzügige Spende und wünscht Josef Kunz noch eine lange gute Zeit im Kreise seiner Lieben!

Der Jubilar, Josef Kunz 100 Jahre alt, in der Mitte seiner spendenfreudigen Geburtstagsgesellschaft. Foto: J. Ott

Bitte spenden Sie

Bitte bleiben Sie Teil dieser wichtigen Hilfe und unterstützen Sie uns mit einer wertvollen Spende.

Jetzt spenden
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×