Schlagzeilen:

humedica-Schlagzeilen Januar 2019

von Sebastian Zausch, 05.02.2019

+++ imec-Messtechnik spendet 110 Thermologger +++ Kemptener Hildegardisgymnasium spendet Erlös des Weihnachtskonzerts +++ Energiesysteme Epple laden Kunden zu Benefizabend +++ Teddybeartoss des ESC Geretsried +++ GEFRO spendet zwei Euro jeder Kosmetikbestellung +++

imec-Messtechnik spendet 110 Thermologger

Die meisten Medikamente sollten kühl gelagert werden, das weiß wohl jeder. Die Lagertemperatur ist für die Wirkung und Haltbarkeit von Medikamenten extrem wichtig. Dass diese Temperatur auf einem Hilfsgütertransport rund um den Erdball auch tatsächlich eingehalten wird, dokumentieren auch bei uns sogenannte Thermologger. Sie speichern die genauen Werte in festgelegten Intervallen ab und machen sie damit nachvollziehbar. Die Heilbronner Firma imec Messtechnik hat humedica jetzt 110 solcher Thermologger gespendet. Sie haben einen Wert von knapp 4.100 Euro. Herzlichen Dank für diese großzügige Unterstützung.

humedica-Mitarbeiterin Miriam Barta freut sich über die neuen Thermologger von imec-Messtechnik für das Medikamtenlager. Foto: humedica

Kemptener Hildegardisgymnasium spendet Erlös des Weihnachtskonzerts

Kurz vor Weihnachten füllte sich die Kemptener Sankt-Mang-Kirche nicht nur mit zahlreichen Gästen, sondern vor allem mit diversen musikalischen Klängen: Das Hildegardis Gymnasium Kempten lud zum alljährlichen Weihnachtskonzert ein und bescherte den Besuchern mit den Auftritten der Chöre, Musikorchester und Big Band der Schule eine klang- und stimmungsvolle Weihnacht. Im Laufe des Konzertabends konnten 2.100 Euro für die humedica-Jemen-Hilfe gesammelt werden.

Spendenübergabe vom Hildegardis Gymnasium an humedica

Auch 2018 spendete das Hildegardis Gymnasium Kempten den Erlös des Weihnachtskonzerts an humedica. Foto: Alexander Feigl

Lisa Wolff nahm den Spendenscheck am Hildegardis Gymnasium entgegen. „Wir sind sehr dankbar für das außergewöhnliche Engagement der Schüler und Schülerinnen und der Verantwortlichen am Hildegardis Gymnasium“, bedankt sich Wolff bei der Spendenübergabe an der Schule. Bereits in der Vergangenheit unterstützte das Kemptener Gymnasium regelmäßig die Arbeit unserer Hilfsorganisation.

Energiesysteme Epple laden Kunden zu Benefizabend

Musikalisch ging es auch Ende November in Wald (Ostallgäu) zu. Der Meisterbetrieb für Energiesysteme Epple lud dort Kunden und Mitarbeiter zum Musicalabend. Für über drei Stunden genossen die Zuschauer das Musical des Veranstalters „Singen in Wald“ und spendeten insgesamt 1.309 Euro für unsere Kinder- und Jugendprojekte. Im Laufe des Abends sammelten die Besucher insgesamt 1.309 Euro für unsere Kinder- und Jugendprojekte „Wir freuen uns sehr und bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung und das Engagement der Firma Epple, ihrer Mitarbeiter und Kunden“, würdigt humedica-Mitarbeiterin Heinke Rauscher bei der Spendenübergabe in Wald das soziale Engagement von Epple.

Spendenübergabe von Epple an humedica

Heinke Rauscher von humedica bei der Spendenübergabe mit dem Ehepaar Fritz und Marianne Epple. Foto: Epple

Teddybeartoss des ESC Geretsried

Eishockeyfans werfen Teddybären aufs Eis und spenden diese Kinderprojekten von Hilfsorganisationen. Dieser, aus Kanada stammende Brauch heißt Teddybeartoss und ist mittlerweile auch in den deutschen Eishockeyligen weit verbreitet. Kurz vor Weihnachten hat der oberbayerische Landesligist ESC Geretsried einen solchen Teddybeartoss veranstaltet. Die Teddybären kommen unserer Weihnachtspäckchenaktion „Geschenk mit Herz“ und unseren Kinderprojekten zugute.

Übergabe der gespendeten Teddybären vom ESC Geretsried an humedica

Cornelia Reich von humedica freut sich sehr über die Teddybär-Spende vom ESC Geretsried, mit der uns Alfons Müller Anfang des Jahres in der humedica-Zentrale überraschte. Foto: humedica

Alfons Müller brachte die Bären zu Beginn des neuen Jahres hier in der humedica-Zentrale in Kaufbeuren vorbei. Wir sagen herzlichen Dank. Kinder und Teddybären, das gehört einfach zusammen.

GEFRO spendet zwei Euro jeder Kosmetikbestellung

Kosmetik kaufen und damit die humedica Not- und Katastrophenhilfe unterstützen. Das konnten vor Weihnachten alle Kunden der GEFRO-Kosmetikmarke Calu. Denn pro Bestellung überwies GEFRO-Geschäftsführer Thilo Frommlet zwei Euro an humedica. Am Ende kamen so stolze 6.860 Euro zustande, die Frommlet kurz nach Weihnachten an unseren Geschäftsführer Wolfgang Groß übergab. „Wir unterstützen die Arbeit von humedica seit Jahren aus der Position der Dankbarkeit heraus,“, so Frommlet bei der Scheckübergabe. Vor allem bewundern wir die Schnelligkeit, mit der die Einsatzteams im Katastrophenfall vor Ort sind.“ Wir danken Thilo Frommlet und GEFRO für die langjährige Unterstützung.

Spendenübergabe von GEFRO und Calu an humedica

Bei der Scheckübergabe in der Hauptzentrale von humedica (von links): Marina Lang, Claudia Fischer (Calu. Kosmetik), Wolfgang Groß (Geschäftsführer humedica) und Thilo Frommlet (Geschäftsführer und Inhaber GEFRO). Foto: Calu. Kosmetik

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×