Video:

TEAMS-Training: Ein Rückblick

Zum Jahresende kommt man fast nicht umhin, die vergangenen Monate Revue passieren zu lassen und das Erlebte einzuordnen. Bei humedica stand 2018 neben der allgemeinen Projekttätigkeit und herausfordernder Katastropheneinsätze vor allem unter dem Zeichen der Professionalisierung im Bereich humanitärer Hilfe.

Die Zertifizierung zum Emergency Medical Team (EMT) durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) markierte im Juni 2018 einen Meilenstein. Nach knapp drei Jahren Vorbereitungszeit ist humedica nun auch offiziell Teil der Initiative für gleiche Standards und bessere Koordinierung von medizinischer Katastrophenhilfe weltweit.

Mit der Austragung des ersten TEAMS-Pilots im September 2018, spielte humedica zudem eine tragende Rolle im Standardisierungsprozess des Trainings für die Einsatzteams. Gemeinsam mit einem internationalen Konsortium aus universitären, wissenschaftlichen und humanitären Akteuren entstand ein Übungskonzept, das zertifizierte Organisationen weltweit nach den gleichen Standards und Mechanismen trainiert – alles zielgenau darauf ausgerichtet, Menschen in Notsituationen rund um den Globus die bestmögliche Unterstützung zukommen zu lassen.

Getestet wurde die theoretische wie praktische Übungseinheit TEAMS erstmals mit einem Emergency Medical Team von humedica.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×