Event:

„Die Kleinen groß machen“

Das war der humedica-Teamtag 2018

von LWO

Am 17. März ging es bei uns im Allgäu rund! Der diesjährige Teamtag lockte viele unserer Einsatzkräfte nach Kaufbeuren. Unter dem Motto „Die Kleinen groß machen“ fanden Vorträge und Workshops statt. Immer im Vordergrund: der Austausch mit und zwischen den Einsatzkräften.

Schon am Vorabend des eigentlichen Tagesevents wurden in gemütlicher Runde Projektgeschichten geteilt. Bernhard Settele, der 2017 für humedica den Hilfsgüterflug vom Allgäu Airport Memmingen nach Somaliland begleitete, nahm uns mit auf die Reise in ein Land, das durch den Klimawandel unverschuldet in Not geraten ist. Durch die fehlende internationale Anerkennung als Staat ist die de facto eigenständige, demokratische Republik von der Teilnahme am internationalen Geldmarkt und den entsprechenden Institutionen ausgeschlossen. humedica organisierte im Oktober 2017 gemeinsam mit der Partnerorganisation World Concern den Transport von 18 Tonnen Hilfsgütern in die Krisenregion.

Vortrag beim humedica-Teamtag

humedica-Mitarbeiterin Sandra von der Wippel berichtete über Projekteinsätze 2017 sowie aktuelle Themen aus der Organisationszentrale. Foto: humedica

Auch am Teamtag gab es zunächst Einblicke in die Projekteinsätze des vergangenen Jahres. Die humedica-Mitarbeiter Sandra von der Wippel und Johannes Peter berichteten aus Ostafrika, Mexiko, Sri Lanka und dem Iran.

Der restliche Tag stand unter dem Motto „Die Kleinen groß machen“. Hierzu referierte Prof. Dr. Steinbach zum Thema „Kindergesundheit – Eine gute Zukunftsgrundlage“. Neben der Symptomatik und Behandlung verschiedener Erkrankungen, die vor allem bei den kleinen Patienten auftreten, wurden praxisnahe Tipps gegeben: Wie bindet man die Eltern in den Behandlungsprozess ein, um die Kinder in einer möglichst vertrauten Umgebung zu behandeln? Wie gelingt es, in Ruhe einen Blick in entzündete Kinderohren zu werfen?

Ein Kinderarzt zeigt an einer Puppe wie man Kinder während der Behandlung richtig hält.

Prof. Dr. Steinbach zeigte in seinem Vortrag anschaulich, wie man Kindern bei der Untersuchung möglichst viel Sicherheit gibt. Foto: humedica

Praktisch ging es weiter: Im Workshop von Dr. Kiworr zum Thema „Geburtshilfe im Katastropheneinsatz“ erfuhren die Teilnehmer nicht nur, welche Möglichkeiten sie als Geburtshelfer auch mit geringsten medizinischen Instrumenten haben. In anschaulichen Demonstrationen konnten verschiedene Szenarien nachempfunden werden.

Workshop zum Thema Geburtshilfe im Katastropheneinsatz.

Nicht nur unterhaltsam, sondern vor allem lehrreich – der Workshop von Dr. Kiworr zum Thema „Geburtshilfe im Katastropheneinsatz“. Foto: humedica

Details zum Workshop zur aktuell laufenden Zertifizierung von humedica zum EMT durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben unser Kollege Johannes Peter und unsere langjährige Einsatzkraft Oliver Emmler im Fazit zum Teamtag 2018 auf unserer humedica-Facebookseite zusammengefasst. Dort finden Sie zudem weitere Impressionen und Live-Ausschnitte der medizinischen Vorträge.

Sie haben Interesse humedica zu unterstützen? Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Möglichkeiten eines Engagements.

Werden Sie als ehrenamtlicher Helfer aktiv!

Unterstützen Sie die Hilfe für Menschen in Not und werden Sie Teil der humedica-Familie.

Jetzt mitmachen
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×