Hintergrund:

Hier hat Helfen Tradition

Die Firma Kaes unterstützt seit 1981 humedica mit Spenden

von Markus Bär, 24.01.2017

Stolze 36 Jahre alt sind die Beziehungen zwischen der Ostallgäuer Firma Kaes mit ihren 36 V-Märkten, zehn V-Baumärkten und fünf Christls Modemärkten - und der weltweit aktiven Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica. Viele tausend Euro sind in dieser Zeit für gute Zwecke von Kaes an humedica geflossen. Wieviel ingesamt, das hat bislang weder bei Kaes noch bei humedica jemand genau zusammengerechnet.

"Da humedica einen exzellenten Ruf hat, haben wir uns entschlossen, zum 50-jährigen Bestehen der V-Märkte eine weitere große Benefizaktion mit humedica zu veranstalten."

Michael Stöckle, Mitglied der Geschäftsführung bei der Firma Georg Jos. Kaes

Dabei sollen mindestens 250.000 Euro zusammenkommen. Kunden können in den V-Märkten Spendenkärtchen kaufen und so an Verlosungen teilnehmen. Das Geld fließt an humedica, das seit vielen Jahren ein ehrgeiziges Ziel erfüllt: Wenn irgendwo auf der Welt eine Katastrophe passiert, ist ein humedica-Team binnen 24 Stunden im Einsatzgebiet und versorgt Verletzte und Kranke medizinisch.

humedica-Geschäftsführer Wolfgang Groß (links) und Horst Hermann von der Firma Kaes hoffen auf eine rege Beteiligung bei "Spenden & Gewinnen". Foto: humedica

Beeindruckendes Engagement

Dieses soziale Engagement hat die Besitzer der Firma Kaes, die Familie Hermann, immer beeindruckt. 1967 wurde in Kaufbeuren der erste V-Markt überhaupt eröffnet. 1981 gab es dann die erste Spende der Firma Kaes an humedica.

Die Preise und Organisation für die aktuelle Spendenaktion zahlt komplett die Firma Kaes. Bislang hat sich das Familienunternehmen das 40.000 Euro kosten lassen, wobei die Kosten noch steigen könnten. humedica-Gründer Wolfgang Groß und Horst Hermann von der Besitzerfamilie hoffen nun, dass 250.000 Spendenkärtchen verkauft werden - eine Viertelmillion für einen guten Zweck.

Und bei Bedarf wolle Kaes jederzeit nachdrucken. 7.500 Kärtchen wurden bis jetzt verkauft. Zum Dank soll es im Jahresverlauf zudem in allen V-Märkten auch ein humedica-Fest für alle Altersgruppen geben.

So funktioniert die Aktion "Spenden & Gewinnen"

  • In jedem V-Markt, V-Baumarkt und Christls Modemarkt gibt es an der Kasse Spendenkärtchen für einen Euro. Wer eine dieser Karten erwirbt, spendet eben diesen Euro zu 100 Prozent an die international tätige Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica.
  • Wer will, kann auf der Rückseite des Spendenkärtchens seine Adresse eintragen und die Kärtchen in eine Losbox werfen. Er nimmt dann in dem Monat, in dem er das Spendenkärtchen einwirft, an der monatlichen Gewinnsaktion teil. Die Adressen werden ausdrücklich nicht zu Werbezwecken ausgewertet. Wer will, kann soviele Spendenkärtchen kaufen, wie er mag: Er spendet mehr an humedica und erhöht seine Gewinnchancen.
  • Die Spendenaktion läuft im gesamten Jahr 2017 mit zwölf monatlichen Gewinnziehungen.
  • Die Preise für Januar sind drei Einkaufsgutscheine in den V-Märkten im Wert von 1.500, 1.000 und 500 Euro. Im Februar wird ein Roller, drei Tablets, und 50 mal 50-Euro-Einkaufsgutscheine verlost. In den folgenden Monaten sind beispielsweise E-Bikes vorgesehen. Insgesamt stellt der V-Markt Gewinne in Höhe von mindestens 40.000 Euro auf eigene Kosten zur Verfügung.
Mehr über "Spenden & Gewinnen"
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×