Event:

Benefizturnier für die Ärmsten der Armen

Hockey for hope unterstützt humedica-Projekt in Äthiopien

von Sebastian Zausch, 12.07.2017

Es dürfte eine der letzten großen Veranstaltungen im alten Kaufbeurer Eisstadion gewesen sein, bevor es Ende 2017 von einer neuen Halle abgelöst wird. Inline-Hockey für den guten Zweck gab es im altehrwürdigen Stadion am Berliner Platz Ende Juni zu sehen. Eine tolle Veranstaltung, von der auch humedica profitierte, denn ein Teil des Erlöses von „Hockey for hope“ ging an unsere Kindertagesstätte in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba. Dort betreut humedica im Vorort Kazanchis rund 60 Mädchen und Jungen aus armen Familien mit warmen Mahlzeiten, aber auch Lern- und Freizeitangeboten. Außerdem kümmert sich unser lokales Team um die medizinische Betreuung der Kinder.

Ehrenamtliche von humedica unterstützten das Hockey for hope-Turnier an beiden Tagen. Foto: humedica

Initiiert wurde das „Hockey for hope“-Turnier von der Kaufbeurer Initiative. Das Team rund um Organisator Alexander Uhrle betrieb bereits im Vorfeld einen großen Aufwand, um die Veranstaltung entsprechend vorzubereiten und zu bewerben. So wurden extra eine eigene Internet- und Facebook-Seite eingerichtet, wo die Veranstaltung beworben wurde. Dementsprechend groß war das Interesse der Sportler. Elf Hobby-Mannschaften waren am Anfang gemeldet, weil das Team der Breisgau Beasts aber ersatzgeschwächt absagen musste, traten am Ende zehn Mannschaften aus ganz Süddeutschland zwei Tage lang gegeneinander an.

Unterstützt wurden sie zum Teil von aktiven und ehemaligen Eishockeyprofis, was das Spielniveau noch weiter erhöhte. Gespielt wurde auf Inline-Skates und, je nach Belieben der Teams, entweder mit dem Puck oder dem Ball. Der Erlös des Turniers ging komplett an den guten Zweck. Neben humedica kann sich vor allem der Kaufbeurer Stadtjugendring über Unterstützung freuen.

Als besondere Erinnerung an die Benefizveranstaltung wurden die Pokale extra von der Agnes-Wyssach-Schule in Kempten angefertigt. Gelingen konnte die Veranstaltung vor allem aufgrund der Unterstützung zahlreicher Ehrenamtlicher. Freiwilliger Helferinnen und Helfer von humedica beispielsweise unterstützten die Organisatoren beim Verkauf von Speisen und Getränken. Sieger des Turniers waren übrigens die Augsburg Selects, die die ERC Augsburg Daltons im Finale mit 3 zu 2 besiegten.

Wir von humedica bedanken uns herzlich für die Spende in Höhe von rund 1.100 Euro und die tolle Aktion in unserer Heimatstadt.

Ob als Initiator einer Sportveranstaltung, Unternehmer mit sozialem Gewissen oder einfach durch eine Spende: Es gibt viele Möglichkeiten, die Arbeit von humedica zu unterstützen. Hier erfahren Sie mehr.

Werden Sie als ehrenamtlicher Helfer aktiv!

Unterstützen Sie die Hilfe für Menschen in Not und werden Sie Teil der humedica-Familie.

Jetzt mitmachen
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×