Schlagzeilen:

humedica-Schlagzeilen Juni 2016

Teil 1

von LKO, 29.06.2016

+++ Ein Charity-Dinner der Extraklasse +++ Ein Herzenswunsch zum 50. Geburtstag +++ Wiedemann Pharma spendet Medikamente im Wert von 12.500 Euro +++ Erfolgreiches Benefizkonzert in Maria Rain +++

Ein Charity-Dinner der Extraklasse

Mit dem Erlös eines eigens organisierten Charity-Dinners in Höhe von 6.250 Euro, unterstütze der Lions Club Landsberg nun die Hilfsmaßnahmen von humedica. Ziel der Spende ist die Projektarbeit von humedica in Griechenland, wo die Helfer mit den roten Westen seit März dringend benötigte medizinische Unterstützung für wartende Flüchtlinge leisten.

Bereits direkt im Anschluss an das von dem Kemptener Spitzenkoch Christian Henze kreierte Vier-Gänge-Menü, konnte der Musik-Kabarettist Chris Böttcher die Spende als offizieller Stellvertreter von humedica vor den 128 Dinner-Gästen entgegennehmen. Unter den Besuchern fanden sich neben dem Landtagsabgeordneten Dr. Thomas Goppel auch der Landsberger Oberbürgermeister Mathias Neuner und seine Vertreterin Doris Baumgartel.

„Wir danken den Gästen, Sponsoren und Unternehmen im Landkreis, die mit ihrem großen Engagement diese sensationelle Spendensumme möglich gemacht haben und natürlich auch all denen, die mit ihrem humanitären Einsatz den Menschen helfen, die gerade schwere Zeiten durchmachen“, erklärte Lions-Präsident Siegfried Kuhn dem begeisterten Publikum bei der Übergabe.

Neben humedica erhielten auch die Dominikanerinnen aus Landsberg einen Teil des Erlöses aus dem Charitiy-Dinner, der für die dortige Multiple-Sklerose-Gruppe eingesetzt wird.

Ein Herzenswunsch zum 50. Geburtstag

Statt teurer Geschenke, lieber eine Spende für Menschen in Not. Mit diesem Herzenswunsch wandte sich die Kaufbeurerin Johanna Eleonora Pohl zu ihrem 50. Geburtstag an ihre Gäste und rief so eine erstaunliche Spendenaktion für humedica ins Leben. Auf der gemeinsamen Geburtstagsfeier kamen ihre Gäste diesem Wunsch nämlich gerne nach und spendeten einen beachtlichen Betrag in Höhe von 1.500 Euro.

Ihr Geburtstagsgeschenk hat die Jubilarin dann persönlich in der humedica-Zentrale an Mitarbeiterin Cecilia Homilius übergeben und sich mit einem herzlichen „Vergelt‘s Gott“ bei all ihren Gästen bedankt. „Es ist immer ein schönes Gefühl, wenn man einen Beitrag leisten kann, um anderen Menschen, vor allem Kindern in Not zu helfen“, erklärte Johanna Pohl bei der Übergabe.

Diesem Satz schließt sich das humedica-Team sehr gerne an und bedankt sich im Namen aller Hilfeempfänger herzlich bei dem Geburtstagskind und seinen Gästen.

Wiedemann Pharma spendet Medikamente im Wert von 12.500 Euro

Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke nur einen, besagt ein altbekanntes Sprichwort und trifft für die große Mehrheit aller Betroffenen mit Sicherheit zu. Um die Erfüllung eben dieses Wunsches, kümmert sich auch das Unternehmen Wiedemann Pharma mit verschiedenen homöopathischen und pflanzlichen Präparaten.

Damit ihre Produkte auch Menschen aus armen Ländern mit einer unzureichenden Gesundheitsversorgung erreichen, spendete das Unternehmen aus dem bayerischen Münsing-Ansbach nun Medikamente im Wert von rund 12.500 Euro an humedica. In den zahlreichen Kartons der kostenfrei abgegebenen Ware, finden sich verschiedene Vitamin- und Enzympräparate, die vor allem unter Mangel- und Unterernährung leidende Menschen bestmöglich unterstützen und ihre Ernährungssituation positiv beeinflussen.

Da die Spende außerdem ohne eine feste Zweckbindung übergeben wurde, haben die Helfer von humedica nun die Möglichkeit, die Medikamente dort einzusetzen, wo die Gesundheits- und Ernährungssituation aktuell besonders schwierig ist und Hilfe dringend benötigt wird. Im Namen aller Hilfeempfänger bedankt sich humedica vor diesem Hintergrund herzlich bei allen Verantwortlichen von Wiedemann Pharma und freut sich auf weitere Kooperationen in der Zukunft.

Erfolgreiches Benefizkonzert in Maria Rain

Mit einem besonderen Benefizkonzert gastierten Sopranistin Heidrun Blaser (München), Geigerin Stefanie Elhardt-Pagnia (Memmingen) und Orgelspieler Kurt Renner (Memmingen) am 12. Juni 2016 in der Wallfahrtskirche Hl. Kreuz in Maria Rain am Fuß der Allgäuer Alpen. Die daraus resultierte Spendensammlung in Höhe von 700 Euro wurde nun an humedica übergeben.

Die drei renommierten Musiker zeigten den rund 180 Besuchern des Konzerts eine große und nuancenreiche Vielfalt und spannten in der beeindruckenden Atmosphäre der barocken Wallfahrtskirche einen musikalischen Bogen vom Barock über Klassik bis zur Romantik. Im Anschluss bedankte sich das Publikum mit Standing Ovations und großzügigen Spenden für die dargebotene Musik.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem Konzert so viele Besucher begeistern konnten und bedanken uns natürlich besonders für die großzügigen Spenden, die wir gerne an humedica und zur Sanierung der Wallfahrtskirche in Maria Rain weitergeben“, erklärte Musikerin und Organisatorin Stefanie Elhardt-Pagnia.

Ziel der Spende an humedica ist sowohl die Mutter-Kind-Klinik im afrikanischen Niger, als auch die Wiederaufbaumaßnahmen der Allgäuer Helfer nach dem schweren Erdbeben in Ecuador im vergangenen April.

Im Namen aller Hilfeempfänger bedankt sich auch das humedica-Team herzlich bei dem Musiker-Trio und allen Spenderinnen und Spendern.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×