Das war der 2. humedica-Unternehmertag

Inspirierende Referate, engagierte Teilnehmer und wichtige Botschaften

von LKO, 28.09.2016

Lange wurde er geplant, vorbereitet und organisiert: Der 2. humedica-Unternehmertag am 22. September 2016 zog rund 100 Teilnehmer aus den verschiedensten Wirtschafts- und Dienstleistungssektoren aus ganz Deutschland an und wurde dank interessanter und unterhaltsamer Vorträge und Diskussionen zu einem vollen Erfolg.

Ein besonderes Highlight der Veranstaltung bildete zweifelsohne der Vortrag des ehemaligen Bundesfinanzministers Dr. Theo Waigel, der gemeinsam mit seiner Frau, Dr. Irene Epple-Waigel, auch die Schirmherrschaft des Unternehmertags übernommen hatte. Unter dem Motto „Warum es sich lohnt, anständig zu sein", referierte der „Vater des Euros“ über die Gefahr der Korruption und ihre fatalen Folgen. Eine Betrugspraktik, durch die laut dem studierten Rechtsanwalt Waigel allein in Deutschland zwischen 80 und 200 Milliarden Euro Schaden im Jahr entstehen. Eindringlich warnte der Unternehmer vor dem Teufelskreis und den langjährigen Folgen von Bestechung.

Ebenso spannend, jedoch mit einem ganz anderen thematischen Schwerpunkt, schloss das Referat von Dieter Schmidt, langjährige Einsatzkraft von humedica und gleichzeitig Senior Manager des Schweizer Unternehmens Endress + Hauser Wetzer, an die Ausführungen von Waigel an. Anhand eindrucksvoller Beispiele und eigener Erfahrungen – Schmidt leitete unter anderem Hilfseinsätze auf den Philippinen, Haiti und dem Irak – erklärte er dem Publikum, was Unternehmen von Katastropheneinsätzen einer humanitären Hilfsorganisation wie humedica lernen und in ihr unternehmerisches Handeln übernehmen können. Mit Fakten unterlegt beschrieb Schmidt etwa, welchen Einfluss Vertrauen, eine gute Vorbereitung und die Akzeptanz von Andersartigem auf den Erfolg eines Projektes haben können.

Mit einem Vortrag unter dem Titel „Die Kraft der Marke“ inspirierten schließlich die Inhaber der Kemptener Markenagentur sons, Tobi und Thomas Stricker, die Veranstaltungsgäste. Das sons-Team, das nicht nur im Allgäuer Raum für eine erfolgreiche und immer wieder kreative Markenkommunikation steht, unterstützt humedica bereits seit Jahren mit dem kostenlosen Design von Kommunikationsmaterialien und konnte auf diese Weise in ihren Ausführungen auch aus seinem eigenen Erfahrungsschatz als sozial engagiertes Unternehmen schöpfen. Die beiden Referenten erklärten anschaulich, was Marken stark macht und nannten dabei, neben vielen anderen Punkten, etwa die Bedeutung eines guten Betriebsklimas.

Doch die Teilnehmer des humedica-Unternehmertags durften nicht nur zuhören, sondern konnten sich an verschiedenen Thementischen auch mit unterschiedlichen Praxispartnern von humedica selbst einbringen und offene Fragen diskutieren. So stand etwa eine Vertreterin des Global Players Airbus rund um das Thema humanitäre Logistik als Ansprechpartnerin zur Verfügung und ein Mitarbeiter der BayernLB teilte seine Erfahrungen in den Punkten Corporate Volunteering und Kooperationen.

Beim anschließenden Get-together und einem zwanglosen Abendessen blieb schließlich genügend Zeit zum Austausch mit den anderen Veranstaltungsteilnehmern und einem lockeren Kennenlernen des humedica-Teams. Heinke Rauscher, Referentin für Unternehmenskommunikation bei humedica und gleichzeitig Organisatorin des Unternehmertags, kommt zu einem positiven Resümee: „Das hohe Niveau unserer Referenten und das große Interesse aller Teilnehmer haben nachhaltig zum Erfolg dieses Tags beigetragen. Ich bedanke mich für die spannenden Diskussionen und interessanten Inputs rund um die vorgestellten Themen und freue mich, wenn jeder von uns etwas hinsichtlich verantwortungsbewusstem und werteorientiertem Management mit nach Hause nehmen kann.“

Für das durchgehend unentgeltliche Engagement bedankt sich humedica herzlich bei den Schirmherren Dr. Theo Waigel und Dr. Irene Epple-Waigel, den Referenten Thomas Stricker, Tobi Stricker und Dieter Schmidt, den Vertretern der Praxispartner Gefro, Airbus, BayernLB, Aliud Pharma und der Kanzlei Reinert & Rufer. Besonderer Dank gilt außerdem den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern für die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des Unternehmertags.
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×