Pfandflaschen für den guten Zweck

Ladies‘ Circle 19 Kempten unterstützt humedica

von Steffen Richter, 10.07.2015

Die stolze Summe von 500 Euro konnte die Vorstandschaft des Ladies‘ Circle 19 aus Kempten um Präsidentin Karin Steybe unlängst an Cecilia Homilius übergeben, die im Hause humedica im Bereich Fundraising mitarbeitet. Die Spende wurde durch die Damen des Serviceclubs an einem Pfandautomaten in einem heimischen Supermarkt von Kunden erbeten.

Statt den Pfandzettel mit zur Kasse zu nehmen und entsprechenden Gegenwert ausbezahlt oder auch verrechnet zu bekommen, entschieden sich viele Waltenhofener Kunden an diesem Wochenende, den freundlichen Damen des Ladies Circle 19 ihren Pfandbon zu überlassen; und die erzielten mit diesen Spenden ein beachtliches Ergebnis.

„Am Ende kam so in wenigen Stunden ein großartiger Betrag zusammen, den wir sehr gerne auf 500 Euro aufgerundet haben“, erklärt Präsidentin Karin Steybe bei der Spendenübergabe in der Kaufbeurer Zentrale von humedica.

Das Geld soll dem humedica-Engagement in Nepal zu Gute kommen. „Das Land ist nach der schrecklichen Erdbebenkatastrophe lange aus den Medien verschwunden, die Hilfsmaßnahmen laufen aber weiter. Wir möchten unseren Teil dazu beitragen, dass humedica die Menschen dort weiter unterstützen kann“, ergänzt Steybe.

Und humedica ist sehr dankbar für die Unterstützung aus der Region. „Wir sind wirklich glücklich darüber, dass unsere Heimat so treu hinter unserer Arbeit steht und sich so mit unserer Hilfe identifiziert“, bestätigt Cecilia Homilius, die den Spendenscheck aus Kempten persönlich entgegen nahm.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×