Rotary Club unterstützt humedica

von Lina Koch, 17.03.2014

Dienste im Zeichen der humanitären Hilfe stehen sowohl für humedica, als auch für den Rotary Club an erster Stelle. Ein Kriterium, das nicht abgrenzt, sondern verbindet. Aus diesem Grund unterstützten die Rotary Clubs Augsburg und Oberstaufen-Immenstadt die Hilfsmaßnahmen von humedica nun mit knapp 10.000 Euro.

Ziel der Spende sind die Philippinen, wo humedica seit dem verheerenden Taifun „Haiyan“ umfassende Hilfsmaßnahmen auf den großflächig zerstörten Inseln Leyte und Samar realisiert. Nach der direkten Katastrophe noch auf medizinische Notversorgung und Hilfsgüterverteilung fokussiert, konnte die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer nun auch im Bereich der Familienpatenschaften verstärkt werden.

Eine Patenschaft begleitet besonders schwer betroffene Menschen auf ihrem Weg zurück in die Normalität und sichert existenzielle Bedürfnisse, wie den Zugang zu Medikamenten und Nahrungsmitteln.

Paul Waning und Heike Zeller des Rotary Clubs Augsburg respektive Oberstaufen-Immenstadt wissen um die aktuell schwierige humanitäre Situation auf den philippinischen Inseln und machten sich persönlich auf den Weg in die Hauptzentrale von humedica in Kaufbeuren, um den Scheck über 9.975 Euro zu übergeben und weitere Wege der Unterstützung zu eruieren.

„Es freut uns, dass wir mit der Spendensammlung unseres Clubs gezielte und durchdachte Hilfsmaßnahmen unterstützen können und sind auch von einer zukünftigen Zusammenarbeit mit humedica nicht abgeneigt“, so Waning. Susanne Merkel, humedica-Verantwortliche für den Bereich internationale Programme und Projekte zeigte sich erfreut und bedankte sich in aller Form für die großzügige Unterstützung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×