In Gedenken an unseren Landesdirektor im Sudan

von humedica, 12.06.2013

Vier Jahre sind vergangenen, seit unser Landesdirektor Sudan, Polycarp Onsongo, bei einem tragischen Verkehrsunfall gestorben ist. Für seine Ehefrau Agnes und ihre beiden Söhne Leo und Lee vier Jahre ohne geliebten Ehemann und Papa.

Am 12. Juni 2009 kam Polycarp Onsongo bei einem tragischen Verkehrsunfall im Sudan ums Leben. Ein Verlust, der auch Jahre später noch präsent ist. Foto: humedica

Wir möchten am heutigen 12. Juni, seinem Todestag, besonders an Polycarp und seine Familie gedenken. Gleichzeitig möchten wir Sie, liebe Freunde und Förderer, herzlich bitten, unsere Einsätze im Gebet zu begleiten. Wir sind auf Gottes Schutz und Segen angewiesen, bitte unterstützen Sie unsere Teams im Gebet. Vielen Dank.

Wir wünschen Ihnen unsererseits Gottes reichen Segen.

Gott wird nicht zulassen, dass du fällst. Ohne je zu schlafen, bleibt er an deiner Seite. So ist er bei dir in der Sonne des Tages, wie auch im Mondschein der Nacht. Gegen alles Böse schützt er dich. Ob du nun fortgehst oder heimkehrst, er gibt auf dich Acht, jetzt und für immer.“ (Psalm 121,3-8)

Seit dem Tod von Polycarp Onsongo unterstützen Paten aus Deutschland seine Frau Agnes und die beiden Söhne Lee und Leo. Sowohl deren Ausbildung als auch Agnes´ Weiterbildung stehen im Mittelpunkt des andauernden Hilfsprogramms, das Sie mit einer konkreten Spende mittragen können: humedica e. V., Stichwort „Familie von Polycarp“, Konto 47 47 der Sparkasse Kaufbeuren (BLZ 734 500 00). Vielen Dank.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×