Frohe Farben auch von außen

Kindertagesstätte Krushe e Vogel erstrahlt in neuem Glanz

von Deborah Schmieg, 14.09.2013

Im Rahmen jährlicher Wartungs- und Reparaturarbeiten, die im Außenbereich der humedica-Kindertagesstätte in Krushe e Vogel vorgenommen werden mussten, gaben ein Team aus den USA und lokale Helfer der Tagesstätte ein neues Gesicht. Terrasse, Zaun und Hauswand wurden saniert, erbaut oder gestrichen.

Das kleine Dorf Krushe e Vogel liegt still nahe Prizren, der zweitgrößten Stadt Kosovos. Noch vor 14 Jahren war das Dorf während des Kosovo-Konflikts ein Schauplatz fürchterlicher Verbrechen. Viele Frauen verloren ihre Männer - Kinder ihre Väter.

Um den Witwen zu ermöglichen, den Lebensunterhalt für ihre Familie selbständig zu erwirtschaften, gründete humedica bereits im Jahr 1999 die Kindertagestätte Krushe e Vogel. Bis heute werden hier durchschnittlich 40 Kinder ganztägig betreut und versorgt.

Vergangenes Jahr wurde die Kindertagesstätte mit Hilfe vieler Ehrenamtlicher im Inneren neu gestaltet und ausgestattet. In diesem Sommer widmeten sich ein Team des „Great Falls Christian Centers“ (CFCC) aus den USA, die Mitarbeiter der Kindertagesstätte und einheimische Helfer gemeinsam der Sanierung des Außenbereichs.

Dank großzügiger Spenden des CFCC-Teams, konnte zwischen Fußgängerbereich und Kinderspielplatz ein farbig angestrichener Zaun erbaut werden. Auch die Außenwände der Kindertagesstätte bekamen einen fröhlich bunten Anstrich.

„Die Arbeit, die wir in diesem Sommer getan haben, sahen die Dorfbewohner als Segen an. Sie waren begeistert davon, den Außenbereich, den jeder sehen kann, zu verschönern“, berichtet humedica-Mitarbeiter Alban Bytyqi.

Neben der Arbeit in der Kindertagesstätte leistet humedica auch immer wieder basismedizinische Versorgung. Im Rahmen sogenannter mobiler Kliniken besuchen die ehrenamtlichen Einsatzkräfte kleine Ortschaften rund um Krushe e Vogel. Dörfer, deren Bewohner sonst kaum Zugang zu ärztlicher Behandlung besitzen.

Die nächsten Einsätze sind bereits geplant: Vom 9. bis 20. September und 4. bis 15. November 2013 werden je zwei medizinische Fachkräfte von Deutschland in den Kosovo reisen.

Für diese Arbeit existiert der spezielle humedica-Reisefonds, dessen Ziel es ist, ehrenamtliche Einsatzkräfte durch finanzielle Unterstützung einen langfristig geplanten Einsatz für Menschen in Not zu ermöglichen.

Geben auch Sie den Menschen im Kosovo Hoffnung und unterstützen Sie die Arbeit von humedica gezielt mit einer Spende für den Reisefonds. Vielen herzlichen Dank!

      humedica e.V.
      Stichwort „Reisefonds“
      Konto 47 47
      BLZ 734 500 00
      Sparkasse Kaufbeuren

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×