humedica-Schlagzeilen November 2013

von Lina Koch, Deborah Schmieg, 28.11.2013

+++ Verein „Münchner helfen“ spendet 50.000 Euro +++ humedica-Geschäftsführer Wolfgang Groß erhält Bundesverdienstkreuz +++ FedEx übergibt 500 „Geschenke mit Herz“ an humedica +++ Etwas Vietnam für die Philippinen +++

Verein „Münchner helfen“ spendet 50.000 Euro

Der Verein „Münchner helfen“ der Abendzeitung München verfolgt im Regelfall das Ziel, den bedürftigen Bewohnern seiner Stadt konkrete Hilfe zu ermöglichen. In Extremsituationen wie nach der Taifunkatastrophe auf den Philippinen, engagiert sich der Verein jedoch auch außerhalb der Stadtgrenzen Münchens, und so konnten nach einem Spendenaufruf in der Abendzeitung 50.000 Euro gesammelt und an humedica übergeben werden.

„Es ist eine Hilfe für viele Menschen, die nichts haben. Und ein Dank dafür, dass wir nicht auf der Schattenseite […] stehen“, erklärt Arno Makowsky, Chefredakteur der Abendzeitung, hinsichtlich der Beweggründe für dieses Engagement.

Die medizinischen Einsatzkräfte von humedica befinden sich seit dem 10. November 2013 im Katastrophengebiet und konnten bereits nach wenigen Tagen das „Mother of Mercy“-Krankenhaus in der besonders zerstörten Stadt Tacloban übernehmen. humedica-Geschäftsführer Wolfgang Groß kehrte gerade aus der betroffenen Region zurück und zeigte sich erfreut über die Unterstützung des Vereins:

„Die Situation in Tacloban ist nach wie vor problematisch und die Menschen sind dringend auf unsere Hilfe angewiesen. Die großzügige Spende der Abendzeitung ermöglicht uns die Behandlung von noch mehr Patienten, weshalb ich mich im Namen der Begünstigten von ganzem Herzen bei jedem einzelnen Spender bedanken möchte.“

humedica-Geschäftsführer Wolfgang Groß erhält Bundesverdienstkreuz

Seit 34 Jahren engagiert sich Wolfgang Groß für Menschen in Not und konnte im Rahmen seiner Arbeit bereits in über 90 Ländern dieser Erde medizinische und humanitäre Hilfe leisten. Dafür erhielt er in diesem Monat das Bundesverdienstkreuz am Bande, überreicht von der Bayerischen Sozialministerin Emilia Müller.

Aufgrund persönlicher Erfahrungen der Not in der Dritten Welt, gründete Wolfgang Groß gemeinsam mit seinem Bruder Dieter 1979 den Verein humedica, der zum aktuellen Zeitpunkt 32 hauptamtliche und mehrere hundert ehrenamtliche Mitarbeiter umfasst. Dass dieser Umstand jedoch einmal mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt werden würde, hätte der gebürtige Allgäuer nie gedacht:

„Diese Auszeichnung widme ich allen ehren- und hauptamtlichen humedica-Mitarbeitenden. Die herausfordernden Aufgaben konnten und können wir allerdings nur durch den Segen Gottes leisten.“

Das gesamte humedica-Team gratuliert herzlich zur hoch verdienten Auszeichnung und wünscht Wolfgang Groß für sein weiteres Wirken alles Gute und Gottes Segen.

Etwas Vietnam für die Philippinen

Eigentlich wollte der Reise- und Fotojournalist Harald Mielke in diesem Jahr keine Vorträge mehr halten, doch als er die Ausmaße der Zerstörung auf den Philippinen sah, entschied er sich anders und organisierte kurzerhand eine Benefizveranstaltung zum Thema „Vietnam – der aufgehende Stern Südostasiens“. Das Resultat: Rund 50 Gäste und eine Spende von beinahe 600 Euro für humedica.

„Als ich die schrecklichen Bilder des Taifuns sah, habe ich mir sofort überlegt, wie ich helfen kann und habe mich dann für die Neuauflage einer meiner vergangenen Vorträge entschieden. Ich bin der festen Überzeugung, dass meine Spende bei humedica am richtigen Fleck ist“, erklärt Harald Mielke.

Bei seinem Vortrag im oberbayerischen Schongauer Ballhaus präsentierte der gebürtige Allgäuer und passionierte Globetrotter den begeisterten Besuchern beeindruckende Bilder und Geschichten seiner Reise durch Vietnam.

humedica bedankt sich herzlich bei Herrn Harald Mielke und den Besuchern der Veranstaltung, für die Unterstützung der Hilfsmaßnahmen auf den Philippinen.

FedEx übergibt 500 „Geschenke mit Herz“ an humedica

Das weltweit agierende Kurier- und Logistikunternehmen FedEx führt einmal jährlich die FedEx Careweek durch. In dieser Woche im September arbeitet ein Großteil der Mitarbeiter des Unternehmens für oder an einer guten Sache.

500 "Geschenke mit Herz" überreichten die stolzen FedEx-Mitarbeiter an humedica. Foto: humedica

2013 wurde im Rahmen dieser Aktion beschlossen, in Deutschland und Polen Weihnachtspäckchen für die große humedica-Aktion „Geschenk mit Herz“ zu packen, unter der Federführung von FedEx-Mitarbeiterin Katja Wollschläger.

Am 14. November übergaben FedEx-Mitarbeiter am Flughafen München 500 bunte Kartons an humedica-Geschäftsführer Wolfgang Groß und Nora Welti, Sachbearbeiterin in der Fundraising-Abteilung. Von dort wurden die Päckchen von humedica nach Kaufbeuren in die Zentrale gebracht, wo sie nach der Sortierung durch die ehrenamtlichen Mitarbeiter auf die Reise nach Osteuropa geschickt werden.

„Ich habe die FedEx cares-Website besucht und bin begeistert über die vielen sozialen Aktivitäten dieses weltweit tätigen Unternehmens.

Ganz besonders freut es mich natürlich, dass sich zahlreiche FedEx-Mitarbeitende aus Deutschland und Polen dieses Jahr an unserer Weihnachtspäckchenaktion “Geschenk mit Herz“ beteiligt haben, um notleidenden Kindern eine Weihnachtsfreude zu machen. Danke für die 500 Weihnachtspäckchen!", so Wolfgang Groß.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×