Wasser - Elixier des Lebens

von Steven Hofmann/RBU, 10.05.2013

In Äthiopien wird momentan gebuddelt, gebaggert und gegraben. Aber nein, humedica begibt sich nicht etwa auf Schatzsuche. Sinn und Zweck ist die Bereitstellung von Trinkwasser für die Menschen der ostäthiopischen Stadt Jijiga. Obwohl es so gesehen für deren Bewohner natürlich auch eine Art Schatzgräberei ist.

Vor wenigen Wochen reiste eine Delegation aus dem humedica-Landesbüro in Addis Abeba nach Jijiga. Dort konnte nach fast einjähriger Vorbereitung der Vertrag mit einem lokalen Bauunternehmer unterschrieben werden, um den Menschen der Region Zugang zu Wasser zu ermöglichen.

Unmittelbar im Anschluss an die Auftragsvergabe wurde auch schon mit den Baumaßnahmen begonnen. Geplant sind eine so genannte Berkad, sowie zwei Wassertanks mit Entnahmestellen.

Eine Berkad ist ein Wasserspeicher in Form einer Erdaushebung. Regenwasser wird gefiltert und anschließend in der Berkad gespeichert. So können während der Regenzeit rund 600 Kubikmeter Wasser – das entspricht 600.000 Litern – für die trockene Zeit des Jahres aufgefangen werden. Die Wassertanks hingegen werden durch die bereits vorhandene, allerdings lückenhafte Wasserversorgung gespeist.

Alle drei Bauten werden jeweils in einem anderen Stadtbezirk errichtet, so dass möglichst viele Bewohner davon profitieren können. Die Berkad beispielsweise wird etwas außerhalb der Stadt ausgehoben und soll der eher ländlichen Bevölkerung und deren Vieh dienen.

Jijiga liegt im äußersten Osten Äthiopiens, nur wenige Kilometer von der somalischen Grenze entfernt. Das Klima ist über weite Teile des Jahres sehr heiß und trocken. Die Landschaft kleidet sich nur während der Regenzeit in frisches Grün.

Um Wasser zu schöpfen, mussten bisher vor allem die Bewohner der ländlichen Teile um die Stadt viele Kilometer zu Fuß zurücklegen. Diese beschwerliche und mitunter gefährliche Wanderung kann und soll durch Bereitstellung von Wasser vor Ort vermieden werden.

Insgesamt werden sich durch diese Maßnahmen mehrere tausend Menschen langfristig mit dem kostbaren Lebenselixier versorgen können, ohne große Strapazen auf sich nehmen zu müssen.

Da nun die Vorsaison der Regenzeit angebrochen ist, konzentrieren sich im Moment alle Kräfte auf die Fertigstellung der Berkad. Sie soll sich möglichst bald mit frischem Regenwasser füllen können, um in wenigen Monaten den Menschen zu dienen. Bis dato konnten die Aushebungsarbeiten bereits erledigt und damit begonnen werden, die Innenwände zu mauern. Die Baumaßnahmen aller drei Projekte sollen im Juli abgeschlossen werden.

Diese Vorgänge werden im Rahmen des Familienpatenschaftsprogramms und mit Unterstützung von BILD hilft e.V. - "Ein Herz für Kinder" betrieben. Mit der Übernahme einer Patenschaft können Sie darüber hinaus individuell eine Familie oder einzelne Mitglieder unterstützen. Gerne auch mit einer einmaligen Spende für das Patenschaftsprojekt in Äthiopien. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

      humedica e. V.
      Stichwort „Familienpatenschaften
      Konto 47 47
      BLZ 734 500 00
      Sparkasse Kaufbeuren

Auch mit einer kleinen sms können Sie Großes bewirken: Stichwort DOC an die 8 11 90 senden und 4,83 Euro der abgebuchten 5 Euro kommen unmittelbar den humedica-Projekten zu Gute.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×