Umzug der Kindertagesstätte in Mercato ist erfolgt

von Steven Hofmann, Ruth Bücker, 22.04.2013

Das Bild im Stadtteil Mercato in Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba ist geprägt von Lehm- oder Wellblechhäusern und engen Gassen. Dicht besiedelt leben die Menschen auf engstem Raum, mitunter stehen einer gesamten Familie nicht mehr als ein bis zwei kleine Zimmer zur Verfügung. Den üblichen Hausarbeiten wie Kochen oder Wäschewaschen wird im Freien nachgegangen, das gesellschaftliche Leben spielt sich auf den Straßen ab.

Inmitten dieses Armenviertels betreibt humedica eine Tagesstätte, die für die Mädchen und Jungen des Familienpatenschaftsprogramms einen Ort zum Spielen jenseits der Straße darstellt. In dem die ganz Kleinen halbtags betreut werden, die Schulkinder nachmittags Nachhilfeunterricht bekommen und der den Erwachsenen als Versammlungsort und der Entgegennahme der monatlichen Hilfspakete dient.

Auch wenn die bisherige Kindertagesstätte keine großen Räumlichkeiten ausweisen konnte, bestach sie doch durch ihre zentrale Lage für alle Familien und die Möglichkeit, innerhalb weniger Minuten die Einrichtung zu Fuß zu erreichen und keine langen Wege in Kauf nehmen zu müssen.

Was gut ist, sollte nicht geändert, Verbesserungen jedoch stets angestrebt werden. Und so suchten die humedica-Mitarbeiter in Addis Abeba bereits seit geraumer Zeit nach neuen Räumlichkeiten, die weiterhin für alle Familien problemlos zu erreichen sein würden, gleichzeitig aber eine größere Fläche zum Spielen, Lernen und Treffen beinhalten sollten.

In dem dicht besiedelten Mercato keine einfache Aufgabe, aber im März gab es schließlich gute Neuigkeiten: es wurde ein neues Gelände gefunden, nicht weit entfernt von dem jahrelang betriebenen Standort. Früher als Grundschule genutzt, stellt es viele Räume und eine Menge Platz zur Verfügung. So stand einem Umzug nichts mehr im Weg.

Bei dem ersten Besuch des neuen Grundstücks war die Freude enorm. Die Familien liefen neugierig durch die Zimmer und inspizierten alles genau. Das anschließende Urteil fiel einheitlich aus: „Das Gelände ist viel schöner als das vorherige. Wir sind sehr glücklich darüber und freuen uns schon, hier mit unseren Kindern her zu kommen. Vor allem für unsere Kleinen wird es hier viel mehr Möglichkeiten geben.

Und in der Tat nutzten die Mädchen und Jungen insbesondere die Außenflächen sofort aus, die sehr viel mehr Raum für sportliche und spielerische Tätigkeiten bieten, als zuvor gewohnt. Mit Fußballspielen, aber auch Volleyball und Seilspringen, wurde der Hof sofort eingeweiht und mit großer Begeisterung für gut befunden.

Ob Groß oder Klein, Begünstigte oder humedica-Mitarbeiter: alle sind sehr froh über die Veränderung und die neuen Möglichkeiten, die diese mit sich brachte. Selbst wenn man die Kinder bei ihrem täglichen Mittagessen betrachtet, könnte man den Eindruck bekommen, dass ihnen hier sogar das Essen besser schmeckt.

Auch wenn der Umzug inzwischen bewältigt ist und der Übergang reibungslos funktioniert hat, stehen für die kommenden Monate noch viele Aufgaben auf dem Programm. Neben den bisher angebotenen Kursen und Beschäftigungen sollen weitere AGs gegründet werden, die sich mit Themen beschäftigen, die für die Kinder und Jugendlichen von Bedeutung sind. Darüber hinaus sollen die Nachhilfestunden ausgeweitet werden, um noch mehr Kindern dieses Angebot zu ermöglichen.

Auch weitere Verschönerungsmaßnahmen des Gebäudes und des umliegenden Geländes stehen noch aus. Und nicht zuletzt ist es ein großes Anliegen aller Beteiligten, alle Räume kindgerecht auszustatten, bunt und freundlich einzurichten und somit erneut einen Ort zu schaffen, an dem sich die Kleinen wohl fühlen und in einer passenden Umgebung lernen können.

Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende, Einrichtungsgegenstände für die neue Kindertagesstätte erwerben zu können. Von Küchenmobiliar bis zu Sitzgelegenheiten gibt es noch viele Dinge, mit denen wir die Kindertagesstätte ausstatten müssen – und womit Sie uns behilflich sein können. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

      humedica e. V.
      Stichwort „Familienpatenschaften
      Konto 47 47
      BLZ 734 500 00
      Sparkasse Kaufbeuren

Großes bewirken können Sie auch mit einer kleinen sms: dafür senden Sie eine Textnachricht mit dem Stichwort DOC an die 8 11 90 und von den abgebuchten 5 Euro fließen 4,83 Euro unmittelbar in die humedica-Projektarbeit.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×