humedica-Schlagzeilen

November 2012

von Ruth Bücker, Steven Hofmann, Stefanie Huisgen, Damaris Walter, 04.12.2012

+++ Neu ausgerüstet gen Titelkampf +++ Erholung und Engagement in gleichem Maße +++ Kuscheltiere für humedica - wie wunderbar! +++ Zeigen Sie Herz mit einer Spende für Geschenke +++ Senioren tragen bunt +++

Neu ausgerüstet gen Titelkampf

Die humedica-Fußballmannschaften aus Debre Zeit und Mercato in Äthiopien durften diesen Monat eine besondere Spende in Empfang nehmen. Die Mannschaft des SC Untrasried aus Bayern spendete insgesamt 30 komplette Trikotsätze und einige Fußballschuhe.

"Das Runde muss ins Eckige!" Mit den gespendeten Fußballtrikots und neuen Bällen wird das noch leichter umzusetzen sein. Foto: humedica/Steven Hofmann

Durch eine weitere Sonderspende konnten wir den jungen Sportlern des Familienpatenschaftsprogramms darüber hinaus auch neue Bälle zum Kicken zur Verfügung stellen.

Die Kinder in den zwei Projektstandorten haben sich riesig gefreut und die Trikots auch gleich anprobiert. Sie brennen darauf, die neue Fußballbekleidung beim nächsten Training vorzuführen. Neu ausgerüstet und damit gut vorbereitet, wollen sie schon bald einen weiteren Titel holen.

Denn bereits im September bewiesen die jungen Sportler ihr Talent und gewannen ein Fußballturnier, in dem sie sich gegen 30 beziehungsweise 25 andere Teams durchsetzen mussten, bevor sie schließlich die Siegerpokale in den Händen halten konnten.

Begleiten Sie bitte mit der Übernahme einer Patenschaft auch weitere Kinder und ihre Eltern. Mit nur zehn Euro im Monat werden Sie zum Wegbereiter und Begleiter. Vielen Dank.

Erholung und Engagement in gleichem Maße

Nicht zum ersten Mal vermittelt das Team des Münchner Reisebüros camperboerse zusätzlich zu den wohlverdienten Urlauben etwas Gutes. Bereits im vergangenen Jahr gingen von jeder Urlaubsbuchung Spenden an humedica. Aufgrund der großen Nachfrage nach den Wohnmobilreisen konnten auf diesem Weg 5.000 Euro für die Hungerhilfe in Afrika eingesetzt werden.

Und auch die diesjährige Sonderaktion zu Gunsten von humedica verspricht Großes: „Sie reisen - Wir helfen!“ lautet das Motto der Spendensammlung, bei der von jeder Reisebuchung 10 Euro an humedica geleitet werden. Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurden bereits 1.200 Euro eingenommen, was im Detail Folgendes bedeutet:

Durch das Familienpatenschaftsprogramm kann eine fünfköpfige Familie von 50 Euro im Monat leben. Die Eltern werden dabei unterstützt, in die Berufstätigkeit zurückzufinden, erhalten Lebensmittel für die Familie, Hygieneartikel und Güter des täglichen Bedarfs.

Den Kindern wird je nach Alter ein Schulbesuch oder ein Platz in der Kindertagesstätte ermöglicht, sie werden mit den nötigen Materialien ausgestattet, bekommen Kleidung und Nachhilfeunterricht. Darüber hinaus die Möglichkeit, ihre Freizeit sinnvoll zu nutzen mit Sport und Malen, Tanzen und Singen.

Dank der Unterstützung der camperboerse kann eine äthiopische Familie für zwei Jahre in das humedica-Patenschaftsprogramm aufgenommen werden. Zwei Jahre, in denen die Kinder und Erwachsenen begleitet werden und ihnen mit konkreter Hilfe aus dem Kreislauf der Armut verholfen wird. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an das Team der camperboerse.

Kuscheltiere für humedica - wie wunderbar!

Alljährlich im November veranstaltet das Basarteam aus Sandsbach, einem 430-Einwohner-Ort südlich von Regensburg, einen Spielzeugbasar. Kinder aus der Umgebung können ihre gebrauchten und gut erhaltenen Spielsachen im Vorfeld bei den zwölf Mitwirkenden der Verkaufsmannschaft abgeben, die diese im Rahmen des Basars dann weiter verkaufen.

In diesem Jahr haben die Verantwortlichen jedoch nicht nur ausgesonderte Puzzles, Puppen und Spielzeugautos entgegengenommen, sondern auch hunderte Stofftiere für den guten Zweck. „Wir haben uns im Internet über diverse gemeinnützige Aktionen zugunsten von Kindern schlau gemacht und sind dabei auf die ‚Happy Teddy’-Aktion von humedica gestoßen“, erklärte Tanja Köglmeier.

Mehr als 800 Kuscheltiere sind auf diese Weise zusammengekommen und wurden von einer vierköpfigen Delegation des Basarteams kurz darauf persönlich in die Goldstraße 8 zu humedica gebracht. Sicher verpackt in gut einem Dutzend Plastiksäcke haben Teddybär und Co. ihren zeitweiligen Bestimmungsort erreicht und die Überbringer die Gelegenheit genutzt, humedica etwas besser kennen zu lernen. Schließlich hatten sie die dreistündige Fahrt nicht auf sich genommen, um sich nach der Kuscheltierübergabe sogleich auf den Heimweg zu machen.

Wir haben schon mehrmals als Sammelstelle für ‚Geschenk mit Herz’ mitgewirkt, was uns immer große Freude bereitet“, berichtete Claudia Köglmeier und war wie ihre drei Begleiter begeistert von der Dimension der Weihnachtspäckchenaktion, die sich deutlich sichtbar in der mit Geschenken voll bepackten Lagerhalle widerspiegelt.

humedica bedankt sich ganz herzlich bei den Verantwortlichen des Basarteams Sandsbach sowie allen Kindern, die mit ihrem Stofftier anderen Mädchen und Buben eine große Freude bereiten.

Zeigen Sie Herz mit einer Spende für Geschenke

Die Weihnachtspäckchenaktion „Geschenk mit Herz“ hat ihren diesjährigen Höhepunkt nun beinahe erreicht: die Päckchen-Abholtouren von den Sammelstellen sind beendet und wir dürfen uns über tausende liebevolle Pakete freuen. Dennoch haben wir die Anzahl des vorigen Jahres noch nicht erreicht und das Packen im Lager geht weiter.

Über jedes einzelne liebevolle Päckchen freuen wir uns, weil wir wissen, dass die Freude jedes beschenkten Kindes unermesslich groß und wertvoll ist. Auch dieses Jahr waren wieder sehr viele Menschen mit großem Herz damit beschäftigt, Geschenke zu unserer Aktion für Kinder in Not beizusteuern. Dieses Engagement ist insbesondere im humedica-Lager sichtbar, das sich in eine weihnachtliche Päckchenwerkstatt verwandelt hat.

Auch jetzt nach den Abholtouren können Sie noch Kinder mit Päckchen erfreuen: Weiterhin benötigen wir noch Spenden für Geschenke mit Herz, die mit jeweils zehn Euro ermöglichen, dass Ehrenamtliche im humedica-Lager ein Päckchen für ein Kind packen. Mit weiteren Spenden und Ihrer Nächstenliebe besteht also auch jetzt noch die Möglichkeit, vielen weiteren Kindern Geschenke ermöglichen zu können.

Schenken Sie einem weiteren Kind, das sonst nichts hat, für nur zehn Euro Freude in Form eines Weihnachtsgeschenkes: die Spende an humedica e. V. auf das Konto 47 47 der Sparkasse Kaufbeuren (BLZ 734 500 00) überweisen, als Spendenstichwort "Geschenk mit Herz" nicht vergessen und Sie haben ein Kind glücklich gemacht.

Die Schönheit des Alters im Rampenlicht

Was junge Models können, können Senioren schon lange, wie die Fotos einer neuen Ausstellung beweisen. Mit viel Charme und Humor, aber auch moderner Ästhetik schafft der Kemptener Fotograf Stefan Radinger eine Kunstform, die in dieser Weise nicht häufig zu sehen ist.

Gehen Sie auf eine Zeitreise mit Models der Pro Seniore Residenz aus Kempten. Grafik: privat/Axel Deisting und Stefan Radinger

Seine Bilder zeigen Senioren von ihrer schönsten oder humorvollsten, aber in jedem Fall außergewöhnlichsten Seite und setzt sie in Szene. Mit ihren Portraits gehen sie nun auf Tour, die auch humedica zugute kommen wird.

Dem professionellen Fotoshooting lag die Idee zugrunde, einen Kalender für das neue Jahr mit Bildern der Residenzbewohner zu kreieren. Zwölf Senioren der Pro Seniore Residenz Kempten waren von dieser Idee begeistert und fieberten dem Fototermin entgegen. Nicht wenig überrascht waren die Models jedoch selbst, als sie an dem angekündigten Tag in ein Optikgeschäft geladen und dort mit professionellem Make-up und mehr oder weniger kuriosen Sonnenbrillen ausgestattet im Blitzlichtgewitter standen. Ein Gläschen Sekt machte die Wartezeiten erträglicher.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich würde es sofort wieder tun!“ antwortete eins der Models vergnügt auf die Frage, wie sie das Fotoshooting erlebte. Dieses stand unter dem Motto „Rückblick nach vorne“ und wurde durch die höchst amüsanten, wirklich sehenswerten Ergebnisse nicht nur zu einem Kalender verarbeitet, sondern sogar als Wanderausstellung in verschiedenen Kliniken, Altersheimen und sogar auf Messen präsentiert.

Über die Frage welcher wohltätigen Organisation ein Teil des Erlöses des Kalenderverkaufs zugute kommen soll, wurde bei den Seniorenmodels abgestimmt und für humedica entschieden. So geht ein Euro pro verkauften Jahreskalender in die internationale Projektarbeit. Vielen Dank an dieser Stelle allen Beteiligten.

Die Fotoausstellung wird noch bis zum 28. Februar 2013 im Klinikum Kaufbeuren zu sehen sein. Weitere Termine und Ausstellungsorte: 03. März - 30. April 2013 Klinikum Obergünzburg, 03. Mai - 13. Juni 2013 Klinikum Buchloe, 15. - 30. Juni 2013 Kempten - Pro Seniore Residenz, 03. Juli - 30. August 2013 Rehaklinik Sonthofen, 03. September - 30. Oktober 2013 Klinik Marktoberdorf und 03. November - 30. Dezember 2013 Klinikum Füssen.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×